Erfahrung Fussrastentieferlegung????

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
duschmann
Beiträge: 8
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:24

Erfahrung Fussrastentieferlegung????

Beitrag von duschmann »

Hallo,

kann mir bitte jemand seine Erfahrungen zu einer Fußrastentieferlegung geben?

Vielen lieben Dank und schönes Wochenende
Martin
tremola
Beiträge: 313
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 22:07
Modell: BMW R1150GS - meistens mit Stern Modul / Dnepr Kombination
BMW K1
F800GS ADV
Citroen 2CV6
Wohnort: Berglern
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung Fussrastentieferlegung????

Beitrag von tremola »

Halloele,

ich hatte mal eine von MV. Ausser dem entscheidenden Vorteil das der Abstand zur Strasse deutlich geringer wurde (speziell in Kurven nicht so schön) war das für mich nicht die beste Lösung. Ich habe deswegen wieder demontiert und lieber eine hohe Sitzbank installiert.
Herzliche Gruesse

Ralf - der mit dem Seitenwagen tanzt
Mein Hut, mein Stift,mein Blog: http://www.tremola.wordpress.com/" onclick="window.open(this.href);return false;
Ob zwei, drei oder vier Räder, Hauptsache Boxer
der niederrheiner
Beiträge: 810
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erfahrung Fussrastentieferlegung????

Beitrag von der niederrheiner »

Ich hatte bei meiner 11er GS und hab jetzt bei meiner 1150er ADVent, die Beifahrerfussrasten einer R75/5 montiert. Man muß lediglich durch deren Befestigungsloch einmal mit einem 8er Bohrer durch. Minimale, aber entscheidende Materialabnahme. Wenn man die kleine Metallplatte nicht vergessen hat, klappen die auch wieder zurück. Man setzt, wenn, dann mit dem dicken Gummirand auf.

Damit sind die Füße genauso tief untergebracht, wie bei den von MV. Die zwar die Fussrastenaufnahme tiefer legen, die Fußrasten haben ja aber diesen Knick nach Oben. Unten steht dann unnützes Material rum.


Stephan
Benutzeravatar
g-b
Beiträge: 204
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 12:24
Modell: R1150GS
Wohnort: Atting

Re: Erfahrung Fussrastentieferlegung????

Beitrag von g-b »

Hi,

bis zu den den ersten 1200er GS waren die Fahrerfussrasten gleich.
Da der Rahmen der 100er GS der gleiche wie der von der 100R war passen diese.
Sind niedriger, da die der GS so verschweißt sind, das der Drehpunkt unterhalb ist.

Da dies wie schon erwähnt, zu frühem Aufsetzen führte, hab ich mir sogenannte Sportfussrasten gekauft, die auch gerade raus vom Drehpunkt stehen.
Diese sind aussen angeschrägt. Setzten aber trotzdem zu früh auf.
Ich hab die originalen wieder drauf gemacht.
Allerdings hab ich jetzt eine Zeit lang ein neues Federbein mit besser passender Federate.
Da setzen die originalen eigentlich nicht mehr auf.

Denke ich werde wieder die anderen probieren.

Was will ich damit sagen.
- Such dir schmale Fußrasten die gerade zum Drehpunkt nach außen gehen und falls die früh aufsetzen, optimiewr dein Fahrwerk.

Ich habe diese hier, gerade mit dem Gelenk verschraubt. (Ohne Höhenverstellung)
https://www.motorradzubehoer-hornig.de/ ... asten.html
Viele Grüße
Gerhard
Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann wie ich darf!
Benutzeravatar
MartinV
Beiträge: 16
Registriert: Fr 26. Jun 2020, 12:56
Modell: R 850 R

Re: Erfahrung Fussrastentieferlegung????

Beitrag von MartinV »

der niederrheiner hat geschrieben: Sa 3. Okt 2020, 09:40 Ich hatte bei meiner 11er GS und hab jetzt bei meiner 1150er ADVent, die Beifahrerfussrasten einer R75/5 montiert. Man muß lediglich durch deren Befestigungsloch einmal mit einem 8er Bohrer durch. Minimale, aber entscheidende Materialabnahme. Wenn man die kleine Metallplatte nicht vergessen hat, klappen die auch wieder zurück. Man setzt, wenn, dann mit dem dicken Gummirand auf.

Damit sind die Füße genauso tief untergebracht, wie bei den von MV. Die zwar die Fussrastenaufnahme tiefer legen, die Fußrasten haben ja aber diesen Knick nach Oben. Unten steht dann unnützes Material rum.


Stephan
Hallo Stephan,
das klingt interessant, gibt's da Bilder von?
Würde das auch an einer R850R (EZ 2004) funktionieren?

Gruß

MartinV
der niederrheiner
Beiträge: 810
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erfahrung Fussrastentieferlegung????

Beitrag von der niederrheiner »

Hm, deren Fussrastenkonstruktion ist doch ähnlich der 11er oder 11 1/2?!? Man müsste mal probieren ob die der späteren 2V Modelle auch passen. Hatte die damals halt gerade rumliegen.

Ich mach' gleich mal ein Bild davon.


Stephan
Antworten