Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Alles zur Technik der 1200er Boxermodelle.
Antworten
Polarlys
Beiträge: 21
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 09:44

Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von Polarlys »

Hallo,

ich bin auf eine R1200R Bj. 2013 mit Reifendrucksensoren umgestiegen. Jetzt habe ich bei dem Motorrad erstmals die Reifen gewechselt mit dem Ergebnis, dass das Motorrad bei höheren Geschwindigkeiten doch stark vibriert. Da die Räder zum Auswuchten ausgependelt wurden, habe ich das Hinterrad mittels Maschine nachwuchten lassen, das Vibrieren ist etwas besser geworden. Jetzt wollte ich das Vorderrad ebenfalls mit einer Maschine nachwuchten lassen, laut Info von meinem Reifenhändler geht das nicht mehr, da es für die neuen Auswuchtmaschinen wohl keine Adapter mehr für die dünnen Motorradachsen gibt. Der Reifenhändler meinte, das Auswuchten mit dem Pendeln wäre OK und hat das Vorderrad nochmal neu gependelt.
Jetzt habe ich bei meinen Rädern Unmengen an Gewichten gegenüber dem Ventil kleben. Es ist mir durchaus klar, dass der Reifendrucksensor auch ein Gewicht hat, welches mit ausgeglichen werden muss.

Nun wollte ich mal nach Erfahrungen fragen, ist das bei anderen Rädern mit Reifendrucksensoren auch so? Stimmt die Info vom Reifenhändler mit den neuen Auswuchtmaschinen und hat bei Jemand das Auswuchten mittels Pendeln schon mal Probleme gemacht?

Viele Grüße
Polarlys
Bertolt
Beiträge: 19
Registriert: Mi 8. Jul 2020, 21:29
Modell: R1100 RS
Wohnort: Mömlingen

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von Bertolt »

Hallo Polarlys,
ich habe eine R1200 GS mit 17" Räderumbau von der 12R. Auch mit Reifendrucksensoren, am Vorderrad habe ich auch so 35-40 Gramm
an Gewichte wegen dem Sensor. Ich montiere meine Reifen selber und wuchte sie mit Pendel aus, ist vollkommen problemlos.
Entweder hat der Reifen Höhenschlag oder er ist nicht richtig ausgewuchtet, da wird oft in der Werkstatt schnell schnell gemacht,
es kostet ja Zeit, wenn man es gut machen will, also noch mal hin und Nachbessern lassen.
Auch den Reifen mal drehen lassen und prüfen ob er kein Höhen oder Seitenschlag hat. Hinten ist eine leichte Unwucht kaum zu spüren,
aber vorne ist das Problem.

Gruß Martin
Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2962
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von gerd_ »

Hi
Ob es keine passenden Achsen gibt oder sich deren Anschaffung nicht lohnt?
Vielleicht mal bei einem anderen Reifenhändler fragen?
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry
teileklaus
Beiträge: 1905
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von teileklaus »

passende Adapter kosten richtig Geld ich habe für die vorhandene Wuchtmaschine keine gekauft, ich komme mit Staionärem Auspendeln / Auswuchten sehr gut klar, manchmal sind 70 Gramm, dann muss man halt noch mal den Reifen weiterdrehen..
Ansonsten 15-40 Gramm normal. oder akzeptabel.
Aber lieber mit 70 Gramm ein ruhiges Vorderrad als mit 30gr. ein Unruhiges.
Die Vorderachse hat doch 22 mm, wieso eine dünne Achse?
viel Grüße, Klaus
Polarlys
Beiträge: 21
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 09:44

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von Polarlys »

Hallo,
der Begriff "dünne Achse" ist hier relativ. Die Maschine des Reifenhändlers hatte eine Achse von ca 30-40mm Durchmesser, was halt für die Autoräder gebraucht wird.

Viele Grüße
Polarlys
Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2962
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von gerd_ »

Hi
Das heisst aber, dass Dein Reifenhändler Moppedreifen noch nie mit einer Maschine wuchtete?
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry
Polarlys
Beiträge: 21
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 09:44

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von Polarlys »

Hallo,
das war der Reifenhändler bei mir im Ort, bei dem war ich bis jetzt nur mit dem Auto. Die Motorradreifen habe ich bisher bei einem speziellen Reifenhändler im Kölner Norden wechseln lassen, oder in der Werkstatt, aber dort werden sie ausgependelt. Bei der Vorgängerin ohne die Drucksensoren war das ja auch in Ordnung. Aber ich habe mir jetzt einen Wuchtbock und Gewichte bestellt und probiere es selber nochmal. Vor allem habe ich dafür mehr Zeit, als der Reifenhändler ;)
Viele Grüße
Polarlys

PS gibt es Erfahrungen, wie lange die Batterien in den Sensoren halten? Und müssen wie beim Auto die Sensoren getauscht werden, wenn die Batterien leer sind, oder können nur die Batterien gewechselt werden?
Benutzeravatar
the-bard
Beiträge: 39
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:30
Modell: r 1150 rs
gebaut: 01-11-01
Wohnort: wien, transdanubien
Kontaktdaten:

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von the-bard »

sers @polarys,

ob die batterien gewechselt werden können, das hängt vom hersteller ab. die garmin eigenen können es, soviel ich weiss und günstige die ich mal bei amazom geholt und ausprobiert hab auch.
schau halt mal in die bedienungsanleitung von deinen, lesen soll angeblich bilden :P hab ich mal gehört.....

aufmerksam + abstand halten = xund bleiben!
ralph
bist du in eile, gehe langsam...
hast du es noch eiliger, gehe umwege.
Polarlys
Beiträge: 21
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 09:44

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von Polarlys »

Hallo,
leider habe ich nicht genau ausgedrückt: ich meinte die von BMW verbauten Sensoren, welche innerhalb des Reifens liegen. Da ich auch nicht der einzige bin, der diese Dinger hat, werden andere Leute bestimmt schon Erfahrungen damit haben. Und wie schon gesagt, beim Auto werden die ganzen Sensoren getauscht und ich meine gesehen zu haben, dass das bei den BMW-Sensoren auch so ist, ich weiß es eben nicht sicher.
PS: auf die Ventile aufgeschraubte Sensoren halte ich für zu unsicher und würde die mir nicht montieren. Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.

Viele Grüße
Polarlys
Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2962
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von gerd_ »

Hi
Die BMW-Dinger sind eigentlich nicht dafür vorgesehen die Batterien wechseln zu können aber es wurde schon gemacht. Allerdings muss man dazu, logisch, die Versiegelung aufbrechen. Ich meine es hätte das schon einmal jemand hier beschrieben.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry
Franz Gans
Beiträge: 351
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 18:30

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von Franz Gans »

gerd_ hat geschrieben: Do 15. Okt 2020, 13:50 Ich meine es hätte das schon einmal jemand hier beschrieben.
gerd
Zumindest hier https://www.gs-forum.eu/threads/rdc-geb ... ng.116043/ wurde es schon einmal sehr anschaulich gemacht. Man muss es sich halt zutrauen und ueber die entsprechenden technischen Moeglichkeiten sowie das Geschick dazu verfuegen, dann geht das schon.

Auf dem freien Markt soll es jetzt allerdings deutlich leichtere Schrader- (von dem stammen auch die originalen Sensoren) -Sensoren geben, die noch dazu preisguenstiger sind. Es bliebe zu klaeren (z. B. per Suchmaschine), ob sie auch kompatibel zum verbauten Steuergeraet im Moped sind?

Die bisherigen erkennt man ja schon von weitem von aussen an der Felge durch die "meterlangen" Bleiwuerste. So etwas wollte ich auch fuer den Vorteil einer permanenten Druckmessung waehrend der Fahrt nicht am Moped haben.

Viele Gruesse
Karl-Heinz
Polarlys
Beiträge: 21
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 09:44

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von Polarlys »

Hallo,

ich habe das Vorderrad mit dem Wuchtbock selber nochmal ausgewuchtet, dabei habe ich 2x40g Gewichte aufgeklebt. Bei der anschließenden Testfahrt (max. ca. 170km/h) war nichts mehr von Vibrationen zu spüren. Also mit der Pendelei funktioniert es, aber es braucht einiges an Zeit.

Aber ich habe in einem Nachbarforum für die ST1200 einen interessanten Bericht gefunden. Darin geht es um alternative Sensoren (Suchbegriff 3141M), auch von Schrader gefertigt, welche aber deutlich leichter sind. Nachteil ist halt der immer noch hohe Preis der Teile laut dem Bericht von ca. 100 Euro / Rad. Der Sensor alleine kostet weniger, aber es kommt noch eine Schraube und ein Ventilaussenstück dazu (oder kann man das alte weiterverwenden?). Hier finde ich leider die Produktseite von Schrader etwas unübersichtlich. Vielleicht kann hier jemand von seinen Erfahrungen mit diesen Sensoren berichten? Allerdings müssen die Sensoren angelernt werden. Da die Batterien nicht ewig halten, wären diese Sensoren eine Option für mich, wenn es dann mal nötig werden sollte.

Viele Grüße
Polarlys
teileklaus
Beiträge: 1905
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Räder mit Drucksensoren zum Auswuchten auspendeln

Beitrag von teileklaus »

hallo wenn das damit nicht günstiger wird, kann ich auch einfach das Rad mit Sensor ohne Reifen auswuchten
40.. 50 Gramm reinkleben mit 2 K Kleber und habe außen dann nur noch 10.. 20 Gr.
viel Grüße, Klaus
Antworten