Herstellerbindung Reifen

Von Avon bis Pirelli.
Antworten
Benutzeravatar
slugbuster
Beiträge: 47
Registriert: Do 22. Aug 2019, 15:53
Modell: BMW R 1200 CL

Herstellerbindung Reifen

Beitrag von slugbuster » Sa 26. Okt 2019, 05:59

Hallo,
die Herstellerbindung für die Reifen gibt (gab) es nur in Deutschland. Wird diese bei gebrauchten Import- Maschinen , die ohne diesen Vermerk nach Deutschland kommen, bei Erstellung der Zulassungsbescheinigung ggf. nachgetragen ? (Natürlich nur, falls es für dieses Modell eine Hersteller-Reifenbindung gab)



Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

der niederrheiner
Beiträge: 795
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Herstellerbindung Reifen

Beitrag von der niederrheiner » Fr 1. Nov 2019, 20:46

Kommt auf dein Straßenverkehrsamt an. Die tragen das notfalls auch ein, obwohl keine Reifenbindung besteht. Scheint ein beliebter Textbaustein zu sein.


Stephan

ADVBiker
Beiträge: 106
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 12:36
Modell: 1150 GSA, die 3.

Re: Herstellerbindung Reifen

Beitrag von ADVBiker » Sa 29. Feb 2020, 17:42

slugbuster hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 05:59
Hallo,
die Herstellerbindung für die Reifen gibt (gab) es nur in Deutschland. Wird diese bei gebrauchten Import- Maschinen , die ohne diesen Vermerk nach Deutschland kommen, bei Erstellung der Zulassungsbescheinigung ggf. nachgetragen ? (Natürlich nur, falls es für dieses Modell eine Hersteller-Reifenbindung gab)
Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ist nun schon eine Weile her, hast Du schon eine Erkenntnis?

Die Herstellerbindung für Reifen ist in den Papieren eingetragen. Damit wäre dieses "Novum" ein Teil der Zulassungsbestimmungen für Motorräder in DE.
Ob es einen Unterschied für die Herstellerbindung für Reifen macht, ob das Motorrad in DE eine Erstzulassung erhalten hat, oder die Erstzulassung im Ausland war und in DE eine Wiederzulassung erfolgt?

der niederrheiner
Beiträge: 795
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Herstellerbindung Reifen

Beitrag von der niederrheiner » Sa 29. Feb 2020, 20:16

Wo kann man das denn sehen, ob überhaupt und welche Reifenbindung in den Papieren steht. . .


Stephan

Benutzeravatar
slugbuster
Beiträge: 47
Registriert: Do 22. Aug 2019, 15:53
Modell: BMW R 1200 CL

Re: Herstellerbindung Reifen

Beitrag von slugbuster » Sa 29. Feb 2020, 20:32

der niederrheiner hat geschrieben:Wo kann man das denn sehen, ob überhaupt und welche Reifenbindung in den Papieren steht. . .


Stephan
Der TÜV kann in der BE nachsehen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

der niederrheiner
Beiträge: 795
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Herstellerbindung Reifen

Beitrag von der niederrheiner » So 1. Mär 2020, 22:49

Ahja. Dann muß dieses Jahr mal dran denken, dort nachzufragen. Muß ja mindestens dreimal dieses Jahr da hin. . .


Stephan

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2929
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Herstellerbindung Reifen

Beitrag von gerd_ » Di 3. Mär 2020, 09:37

Hio
Wozu schreiben wir es denn auf?
http://powerboxer.de/tuev-fragen/8-reif ... at-bindung
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

aimypost
Beiträge: 144
Registriert: Do 8. Nov 2012, 21:49
Modell: R1200R

Re: Herstellerbindung Reifen

Beitrag von aimypost » Di 3. Mär 2020, 13:15

ist doch inhaltlich veraltet.
Insb. zu BMW, da staunt u.a. sogar der TÜV Nord:
""Eine zusätzliche »Reifenmarkenbindung« in den deutschen Papieren hat BMW, deren Vertreter als eine Begründung die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen nennen.""
Greetings

Benutzeravatar
slugbuster
Beiträge: 47
Registriert: Do 22. Aug 2019, 15:53
Modell: BMW R 1200 CL

Re: Herstellerbindung Reifen

Beitrag von slugbuster » Di 3. Mär 2020, 18:08

So ist es aktuell : Reifenfabrikatsbindung für Motorräder mit EU Zulassung aufgehoben. Gilt für Reifen ab Herstelldatum 2020

http://www.reifen-freigaben.de/tireappr ... ml?lang=de


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
slugbuster
Beiträge: 47
Registriert: Do 22. Aug 2019, 15:53
Modell: BMW R 1200 CL

Re: Herstellerbindung Reifen

Beitrag von slugbuster » Fr 6. Mär 2020, 13:27

Es ist schlimmer als es aussieht:

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artik ... aeder.html

Da hat der Herr Scheuer aber gegen Besitzer von Motorrädern
"ohne EU-Typgenehmigung" (das dürften viele / alle vor 2000 sein).
richtig ins Kontor geschlagen.
Diese dürfen nach der neuen Regelung nur Reifen verwendet, die "in der ZB Teil I" aufgeführt sind. Alles andere ist ohne Vorführung beim TÜV und Eintragung nicht erlaubt. Es sind (ab Reifen DOT 2020) nur noch exakt die in der BE genannten Reifen erlaubt, sonst erlischt die BE. Diese alten Reifen gibt’s meist nicht mehr und für neue reicht die Reifenherstellerfreigabe nicht mehr aus. Siehe Link Fall 2


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

der niederrheiner
Beiträge: 795
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Herstellerbindung Reifen

Beitrag von der niederrheiner » So 8. Mär 2020, 19:18

Da regen sich die Reifenhersteller ja auch schon drüber auf. Wofür machen die die ganzen Reifentests denn, damit der TÜVi mit Prinz-Heinrich-Mütze das überprüft.

Wenn in der BE aber nur Grösse und Typ genannt werden, dann darf ich alles mit der Grösse fahren. Problem, wenn da jetzt Millimeter, statt 18" steht, wird's wohlnwieder schwer. . .

Ich fahr demnächst mal beim TÜV vorbei.


Stephan

Antworten