Auffahrrampe

Allgemeine Technikfragen und -lösungen, sowie Selbstgebautes.
Antworten
Benutzeravatar
kekses
Beiträge: 59
Registriert: Do 28. Mai 2015, 08:06
Modell: BMW r1150R BJ 2001
Wohnort: Heidelberg

Auffahrrampe

Beitrag von kekses » Fr 29. Jun 2018, 12:12

Hallo Leute,
ich hab da mal ein Anliegen an die Experten hier im Forum.
Habe mit einen geschlossenen Kofferanhänger zugelegt damit ich auch mal mit der R1150R in Urlaub fahren kann ohne lange Autobahn Fahrte
usw. Mein Problem ist die Be.- und Entladung der BMW. Da ich nicht einer der Größten bin habe ich da ein bisschen Bammel das
schwere Teile zu Verladen. Am besten wäre natürlich eine Rampe so breit wie der Hänger (130cm) so das ich auf dem Moped sitzend in den Hänger in diese Standwippe fahren kann. Jemand eine Idee wie ich mir so was selbst bauen kann ? Die angebotenen Rampe sind zu schmal.
Gruß Rainer
BMW R1150R
Vespa ET4
E 350 CGI Coupe
B Klasse

der niederrheiner
Beiträge: 458
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Auffahrrampe

Beitrag von der niederrheiner » Fr 29. Jun 2018, 14:16

Nimm Zwei.

Statt fahren, schieben.

Notfalls mit Motorhilfe.


Stephan

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2392
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Auffahrrampe

Beitrag von gerd_ » Fr 29. Jun 2018, 18:36

Hi
Ich hab' 2 á 250mm Breite.
Wenn man durch eine Hütchengasse mit 250 mm Breite fahren kann (das können die Meisten!), klappt das auch mit einer Rampe.
Oder man lässt das Ding im ersten rauftuckern und läuft auf der zweiten Rampe mit.
Aber:
https://barrierefrei.de/rollstuhlrampe- ... e-alu.html
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 622
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Auffahrrampe

Beitrag von BayernCrouser » Fr 29. Jun 2018, 22:43

Reicht die Länge 1,80 Meter? Kommt darauf an, wie weit man mit der hinteren Ladekannte von Anhänger runterkommt. Also wie weit vorne das Stützrad hoch geht.

https://www.e-stahl.com/shop/Rampen/Ver ... :6719.html

Franz

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2392
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Auffahrrampe

Beitrag von gerd_ » Sa 30. Jun 2018, 08:39

Hi
1,80 von meinem Beispiellink?
Die haben etwa 50 Verschiedene in zig Grössen und Längen.
Zuerst kommt es drauf an wie hoch die Ladekante überhaupt ist. :-) (bei mir 54 cm)

gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 622
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Auffahrrampe

Beitrag von BayernCrouser » Sa 30. Jun 2018, 11:37

Nein, der Link von mir. Das Ding geht genauso gut als Auffahrrampe ist fast 1,30m Breit und trägt 600 kg. Aber die längste Rampe hat eben nur 1,8 Meter länge.

Franz

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1914
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Auffahrrampe

Beitrag von Larsi » Sa 30. Jun 2018, 12:01

Gab es den Anhänger nicht mit Heckklappe??
Dann wäre die Rampe fest integriert ...

Ich verlade mit Biertisch (und ggf Fußbank/Tritt).
Mopped bleibt aus, lieber etwas mehr Anlauf für ein locker-flottes Fußgängertempo, dann rollt der Bock fast von alleine die Rampe rauf. Wenn die Knie vorm Anhänger sind, Handbremse ziehen, einsteigen, weiter schieben bis in die Wippe.
Hilfreich ist es, das Gespann leicht bergab zu parken.
Gruß Lars
Bild

:+

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2392
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Auffahrrampe

Beitrag von gerd_ » Sa 30. Jun 2018, 13:30

Hi
@ Franz
OK ich hatte einen Knick in der Optik :-(.
Aber 30 kg sind eine Ansage!. Bei über 230mm Versatzhöhe steht oben die Kante über.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
kekses
Beiträge: 59
Registriert: Do 28. Mai 2015, 08:06
Modell: BMW r1150R BJ 2001
Wohnort: Heidelberg

Re: Auffahrrampe

Beitrag von kekses » Sa 30. Jun 2018, 17:43

Mit Rampe wollte ich nicht. Ist zwar top für Motorrad Beladung aber nichts für den typischen Einsatzzweck für mich. (Baumaterial, Grünschnitt. )
Werde mir eine 30 cm und 200 cm lange Rampe für 340 kg von Ebay zulegen und meine kleine Rampen daneben und mit Motorunterstützung hochschieben bzw. fahren.
Habe scheinbar zu viele Videos gesehen wo das schief ging.
BMW R1150R
Vespa ET4
E 350 CGI Coupe
B Klasse

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1914
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Auffahrrampe

Beitrag von Larsi » Sa 30. Jun 2018, 20:00

Wenn du die Rampe hast, einfach mal üben ...
Stelle eine zweite Person auf die rechte Seite, die nur zufasst wenn es brenzlig wird, zwei oder mehr Personen am Mopped können sich nämlich prima gegenseitig das Leben schwer machen.
Gruß Lars
Bild

:+

Benutzeravatar
kekses
Beiträge: 59
Registriert: Do 28. Mai 2015, 08:06
Modell: BMW r1150R BJ 2001
Wohnort: Heidelberg

Re: Auffahrrampe

Beitrag von kekses » So 1. Jul 2018, 18:14

Was für ein Gewicht hält eigentlich ein 2m Schaltafel aus ?
BMW R1150R
Vespa ET4
E 350 CGI Coupe
B Klasse

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1914
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Auffahrrampe

Beitrag von Larsi » So 1. Jul 2018, 18:31

Weiß nicht, aber gefühlt würde ich zwei übereinander legen.
Gruß Lars
Bild

:+

der niederrheiner
Beiträge: 458
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Auffahrrampe

Beitrag von der niederrheiner » So 1. Jul 2018, 20:46

kekses hat geschrieben:
So 1. Jul 2018, 18:14
Was für ein Gewicht hält eigentlich ein 2m Schaltafel aus ?
Wenn die knapp auf beiden Seiten aufliegt? Ich hab die nicht als besonders lagn in Erinnerung?!?

Bei 95kg biegt die sich schon ordentlich durch. Da man das Moped ja aber auch mit ein bisken Schwung auf eben diese Schaltafel schiebt und die das nicht endlos mitmacht und wahrscheinlich schon 'n Knacks weg hat. . .


Stephan

Franco7
Beiträge: 11
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 21:37
Modell: R1200GS; Bj 2008
Wohnort: bei Aschaffenburg

Re: Auffahrrampe

Beitrag von Franco7 » Mo 2. Jul 2018, 20:25

Hallo Rainer,

so ein Problem hatte ich bei meinem alten Anhänger auch. Ich habe mir mittels einen Eigenbaurampe (zusammenklappbar und unter der Ladefläche vesrtaubar) beholfen. Kann von einer Person allein herausgenommen und wieder eingeschoben werden. Wichtig, wenn man allein unterwegs ist.
Meine Vorstellung war: Ich muss die Maschine (R1100R oder R1200GS) allein bei Regen und nachts ab- und aufladen können, ohne Gefahr zu laufen umzukippen, daneben zu treten oder ähnliches. Folgen davon habe ich im Trentino mal in Natura gesehen.

Bilder einfügen klappt im Moment nicht (oder ich bin zu b..d dazu). Wenn du möchtets schick mir eine PN dann sende ich dir diese Bilder per Mail.


Viele Grüße

Johann
Viele Grüße und immer guten Heimflug wünscht euch der


Johann

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2392
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Auffahrrampe

Beitrag von gerd_ » Mo 2. Jul 2018, 22:13

Hi
Franco7 hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 20:25
Bilder einfügen klappt im Moment nicht (oder ich bin zu b..d dazu). Wenn du möchtets schick mir eine PN dann sende ich dir diese Bilder per Mail.
Lesen bildet :-)
viewtopic.php?f=32&t=147
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
kekses
Beiträge: 59
Registriert: Do 28. Mai 2015, 08:06
Modell: BMW r1150R BJ 2001
Wohnort: Heidelberg

Re: Auffahrrampe

Beitrag von kekses » Do 5. Jul 2018, 06:20

Hallo Franco,
Du wolltest mir Bilder Deiner Eigenbaurampe schicken ?

Gruß Rainer
BMW R1150R
Vespa ET4
E 350 CGI Coupe
B Klasse

der niederrheiner
Beiträge: 458
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Auffahrrampe

Beitrag von der niederrheiner » Do 5. Jul 2018, 07:51

Ne, nicht ganz. Er wollte uns die netterweise zur Verfügung stellen. . .


Stephan

Franco7
Beiträge: 11
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 21:37
Modell: R1200GS; Bj 2008
Wohnort: bei Aschaffenburg

Re: Auffahrrampe

Beitrag von Franco7 » Mi 11. Jul 2018, 17:50

Hallo Rainer,

ja wollte ich. Klappt aber trotz der Info von Gerd leider nicht.

Schick mir deine Mail-Adresse per PN und ich schicke dir dann die Bilder. Dann kannst du diese ja einstellen.

Die Rampe selber ist nicht mehr in meinem Besitz (mit dem Anhänger verkauft).
Viele Grüße und immer guten Heimflug wünscht euch der


Johann

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder