Was beachten beim Blinkerwechsel

Allgemeine Technikfragen und -lösungen, sowie Selbstgebautes.
Antworten
suku
Beiträge: 65
Registriert: Di 3. Jun 2014, 10:35
Modell: r1100r
Bj 1998
Wohnort: SU (Siegburg)

Was beachten beim Blinkerwechsel

Beitrag von suku » Fr 13. Jun 2014, 09:21

Hallo,
ich hab mich mit der Kuh gelegt und brauch ´nen neuen Blinker hinten links :cry: . Kann ich nur hinten einen neuen Satz anbringen, oder müssen die vorne und hinten gleich sein? Hab momentan einen mit weißem Glas, ist schwierig gebraucht dran zu kommen. Und: Kann ich z.B. nur hinten LED Blinker montieren? Müßte ich da irgendwas beachten (Relaistausch oder so)?
Ihr merkt, ich bin Kuhtreiber in Ausbildung ohne Plan von irgendwas. :oops:
Danke schonmal für´s Lesen und Mitdenken.
Grüße von Suku

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2723
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Was beachten beim Blinkerwechsel

Beitrag von gerd_ » Fr 13. Jun 2014, 10:30

Hi
Natürlich kannst Du nur hinten andere anbringen sofern sie eine EU-Zulassung haben.
Was ist das Problem wenn Du ein neues weisses Glas brauchst? Die gibt es bei BMW für 8,50 EUR. Bin ich überheblich wenn ich sage, dass sich ein Gebrauchtkauf nicht lohnt?
Bei LED muss Du das Blinkrelais entweder modifizieren oder parallel zu jeder Blinkerseite einen Lastwiderstand schalten. Polo bietet da Brauchbares (teuer) an.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

suku
Beiträge: 65
Registriert: Di 3. Jun 2014, 10:35
Modell: r1100r
Bj 1998
Wohnort: SU (Siegburg)

Re: Was beachten beim Blinkerwechsel

Beitrag von suku » Fr 13. Jun 2014, 13:25

Danke erstmal für die Antwort.
Nein, nicht überheblich bei 8 € irgendwas. Ich brauche aber den kompletten Blinker mit Blinkerhalter neu, über den Alten ist das nachfolgende Fahrzeug gefahren. Lt. Teileliste 35€ plus 12€. Dafür gibt´s im Zubehör z.T. komplette Sätze. Gebraucht finde ich die nur gelb-schwarz.
Würde dieser Widerstand gehen: 27 Ohm, wenn original Blinker 10 W oder 21 W haben? Oder müßte ich dann zusätzlich noch das Relais modifizieren?
Grüße von Suku

Benutzeravatar
moeli
Beiträge: 195
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 06:00

Re: Was beachten beim Blinkerwechsel

Beitrag von moeli » Mi 18. Jun 2014, 08:03

Hi Suko,

die originalen Blinker haben 21W. Die das Blinkrelais auch unbedingt braucht. Sonst blinkts schneller als wenn wie eine Birne kaputt ist. Z.B. bei der Kombination 21W vorne und 10W hinten. Hatte ich letztens, weil ich mir den kompletten Satz Duc-Style von Polo (preiswertere gibts nicht) montiert habe. Hab dann die 10W Birnen gegen die kleinen 21W Birnen getauscht. Welche Enttäuschung, hat nicht geklappt, weil die Birnen offenbar doch keine 21W hatten. Erst als ich in den hinteren Blinker die normalen 21W Blinkerbirnen reingetan hatte funktionierte es wieder im normalen Tempo.

Wenn du mit LED oder 10W Birnen arbeiten möchtest musst du entweder das Blinkrelais umbauen:
http://www.powerboxer.de/elektrik/237-b ... difikation" onclick="window.open(this.href);return false;

Oder mit den passenden errechneten parallel zu den Blinkern geschalteten Widerständen arbeiten. Um 21W je Blinker zu simulieren, muß ein Strom von 3,5 A je Seite fließen. Entsprechend der Formel U=R x I in Umstellung U/I=R ergibt sich dann z.b. für hochohmige LED Blinker 12V/3,5A=3,43 Ohm. Ich denke ein 4 Ohm Widerstand je Seite wird es auch tun. Nur muß dieser auch den Strom können.

Oder du kaufst einfach bei Hornig ein Lastunabhängiges und steckst um:
http://www.motorradzubehoer-hornig.de/B ... g5dzix4dxy" onclick="window.open(this.href);return false;

Und machst die Blinker dran die dir gefallen. Fertig.
netten Gruß aus dem tiefen Westen

Oeli

aimypost
Beiträge: 138
Registriert: Do 8. Nov 2012, 21:49
Modell: R1200R

Re: Was beachten beim Blinkerwechsel

Beitrag von aimypost » Mi 18. Jun 2014, 11:54

...oder das hier mit erweiterter Funktion:
http://motogadget.com/de/elektrik/blink ... aster.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Greetings

Benutzeravatar
moeli
Beiträge: 195
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 06:00

Re: Was beachten beim Blinkerwechsel

Beitrag von moeli » Mi 18. Jun 2014, 12:02

aimypost hat geschrieben:...oder das hier mit erweiterter Funktion:
http://motogadget.com/de/elektrik/blink ... aster.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Wird auch funktioniern wenn man viel Spass am Basteln und mehr Geld ausgeben möchte als die Plug`ǹ` pray Lösung:
http://www.shopwiki.de/l/blinkrelais-led" onclick="window.open(this.href);return false;
netten Gruß aus dem tiefen Westen

Oeli

suku
Beiträge: 65
Registriert: Di 3. Jun 2014, 10:35
Modell: r1100r
Bj 1998
Wohnort: SU (Siegburg)

Re: Was beachten beim Blinkerwechsel

Beitrag von suku » Mi 18. Jun 2014, 13:18

Ok, vielen Dank erstmal.
Das sind viele Tipps und ich hab´ die Qual der Wahl :mrgreen:
Polo hat Relais da (12polig oder so) für um die 13 Euronen, die angeblich lastenunabhängig funktionieren.
Ich sehe das doch richtig, dass die Teile nicht genormt sind und ich nicht sicher wissen kann, ob die ohne Bastelei in den Sicherungskasten kriege ?! Das wäre die einfachste und billigste Lösung.
Ansonsten werde ich mich wohl an der Relaismodifikation probieren. Die Anleitung im Technikteil sieht zwar kompliziert aus und benötigt Löterfahrung, zur Not sammle ich diese aber so :lol:
Grüße von Suku

Antworten