ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Allgemeine Technikfragen und -lösungen, sowie Selbstgebautes.
teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Di 13. Mär 2018, 19:02

Hallo, wer kann mir mal auf die Sprünge helfen.
An dem Gerät gibt es den Ausgang mit 20 V und 3 A Belastbar.
Plus und Minus sind bezeichnet.
Wie kann ich daran ein Spulenventil 12 Ohm ( ED ) betreiben? Ich brauche die 12 Volt zum Anziehen der Spule.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von GunOpi » Mi 14. Mär 2018, 20:07

max. externe Spannung/Last - Open-Drain-Ausgang 20 V/3 A

das ist wie ein Schalter zur Masse, welcher maximal wie oben beschrieben belastet werden kann.

Das heißt, der Ausgang kann immer das in Spannung und Strom maximal aufnehmen.
Du kannst aber programmieren, wie oft pro Sekunde der Schalter "Ein/Aus" schaltet .... -- (Frequenzbereich)
Und wie lange jeweils der Schalter "ein" oder "aus" geschaltet wird bei jedem Schaltwechsel..(Tastverhältnis)

Die Betriebsspannung liegt zwischen 7-20 VDC
Die Schaltfrequenz liegt zwischen 10 Hz-100 kHz
Das Tastverhältniss ist zwischen 0-100 %

Ich nehme mal an, das kann man mit den Poti's regeln....

Der "Open-Drain-Ausgang" schert sich nicht um die Betriebsspannung, sondern hält sich an die eigenen Regeln, das heißt, du kannst ihn auch mit höheren Spannungen denn die Betriebsspannung belasten, max. wie oben....

Zitat von ELV:
"Und der Modellbauer könnte kaum seine Motorsteuerung für Motoren, die unter Last 30, 40 oder 60 A „ziehen”, im Format einer halben Streichholzschachtel (Abbildung 1) unterbringen, wenn hier nicht ein leistungsfähiger Pulsweiten- Modulator sein Werk tun würde. Auch nahezu jeder Mikrocontroller hat einen programmierbaren PWM-Ausgang, um unmittelbar Leistungsstellglieder ansteuern oder PWM-Signale für andere Aufgaben bilden zu können. Mit 8 Bit sind hier bereits 255 verschiedene Impulsbreiten erzeugbar. Verfügt der Prozessor nicht über einen internen D/A-Wandler, genügt hier ein einfaches RC-Glied, um eine Gleichspannung in definierter Höhe ausgeben zu können. Auch im Audio-Bereich findet man den Pulsweiten-Modulator – ein digita ler Class-D-Verstärker ist prinzipiell nichts anderes!"

Zur Spule:

1 Seite +12V
2. Anschluß Schaltregler.

Sicherheitshalber schaltet man eine Diode in Sperrichtung zwischen + und Schaltausgang parallel zur Spule...

Gruß, Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Mi 14. Mär 2018, 20:21

Gut, danke, dass der Ausgang in der luft hängt ist mir nun klar.

Heißt ich könnte den Plusausgang open Source mit den gleichen 12 V des Moduls versorgen, dann dort über eine 3 A Sicherung aufs Ventil gehen dann mit dem anderen Pin des Ventils auf Source Masse dann wird das Ventil PWM geregelt schalten?

Gruß Klaus
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 620
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg
Kontaktdaten:

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von BayernCrouser » Mi 14. Mär 2018, 22:33

Ja, links plus/minus 12 Volt rein, rechts der getaktete Augang zur Spule. Die Schutzdiode am Ausgang zur Spule würde ich dringend anraten. Sonst könnte es schnell vorbei sein mit dem Generator. Die mittleren 5 Volt schön in Ruhe lassen. Da kannst du höchstens einen Oszilographen dranhängen dass du den Tackt und die Pulsbreite sichtbar machen kannst. Oder einen Frequenzzähler.

Franz

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Mi 14. Mär 2018, 22:47

ne normale 5 A Diode oder muss es was Besonderes wie ne Zenerdiode sein?
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 620
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg
Kontaktdaten:

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von BayernCrouser » Do 15. Mär 2018, 00:03

Sie muss höhere Spannung vertragen. Die Indukionsspannung ist nicht ohne, die da aus der Spule zurück kommt. Der Strom ist ok. Keine Zehnerdiode und in Sperrichtung reinbauen, dass nur der Rückfluss gekillt wird.

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Do 15. Mär 2018, 08:21

in dem Zusammenhang zumindest in Motornähe ist bei der Serie keine Diode verbaut, vl im Steuergerät?
Nun will ich mal drangehen, Ziel sind ein 3 er Aufbau:
1 Referenzdüse, 2 andere Gepaarte. Aber auf mehr Durchsatz ( Tuning) optimiert.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 620
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg
Kontaktdaten:

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von BayernCrouser » Do 15. Mär 2018, 10:39

Drei Düsen parallel auf diesen einen 3 Amp. Ausgang? Das wird nicht gehen. Ein Ventil 12 Ohm bei 12 Volt ist schon 1 Ampere. Wenn die Spannung noch ein wenig über 12 Volt ist, dann hast du über 3 Ampere bei drei Ventilen :?

Franz

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Do 15. Mär 2018, 10:57

ich weiß, aber das Ventil macht schon bei 4 Volt und 300 mA auf.
wenn ich mit 7 Volt takte, hab ich vl 1,5 -2 A Schaltstrom, dazu noch 50 % PWM oder reduzierte Frequenz, das muss ich probieren.
Erst mal mit einer.
Am 9 Volt Block hab ich 0,6A Schaltstrom, das könnte für 3 reichen mit 2 A
Notfalls kann ich 2 mal vergleichen 1x 100% zu einmal 110% Durchfluss.
dann 2 mal 110 % Düsenvergleich. Wichtig ist, dass die an der pipigenaugleichen Versorung hängen.
viel Grüße, Klaus

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Do 15. Mär 2018, 11:45

soderle der Versuchsaufbau mit 1 Düse funktioniert trocken schon mal. :laola

Eingestellt an einer 9 Volt Blockbatterie sind 60 Herz. und 50 % TV, Stromaufnahme 0,4..0,6 A
Allerdings braucht das EV Kühlung durch Sprit und wird hier trocken zu heiß..
Bild
Bild
Bild
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von GunOpi » Do 15. Mär 2018, 20:34

.. dein Multimeter misst nur einen Mittelwert, da es integriert....
Bei (60 Hz und ) Taktung 50% liegt der Spitzenwert bei 0,8 .. 1,2 A pro Spule.
Ob die 3 fache Menge der Schalttransistor langfristig verkraftet?....
Eine 9V-Block ist eher für Niederstromgeräte (<0,1A), der Innenwiderstand ist ziemlich hoch....
Besser nimmst du eine 12V 10Ah BleiGel........ und lässt es dann brennen...

Eventuell einen zusätzlichen leistungsfähigeren Transistor dazu schalten (...Darlington...) .. oder Feldeffekttransistor 10A 30V.....

Schutzdiode nicht vergessen . . . so etwa Schottki 10A min 100V.., Anode an +, parallel zum Ventil.....

... und ich sage immer, "Feuerlöscher bereit stellen" .......

Gruß, Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Do 15. Mär 2018, 22:25

nachdem der Spulenstrom mit der Spannung steigt, aber schon 6 Volt ausreichend sind, betreibe ich nie nicht mit 12 V sonst wird es nichts mit 3 A.
Auch in der 12 er sind keine 12 Volt anliegend sondern nur 9V .
Klar , dass der Block das nicht lange mitmacht, das ist ja test..
Eine Schutzdiode siehts du hinter dem Datumstempel.
Dann mach ich erst mal mit 2 Spulen und fühle mal auf der Platine ob da was heiß werden will..
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 620
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg
Kontaktdaten:

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von BayernCrouser » Do 15. Mär 2018, 23:21

teileklaus hat geschrieben:
Do 15. Mär 2018, 22:25
Auch in der 12 er sind keine 12 Volt anliegend sondern nur 9V .
Nö, da verarscht dich das Messgerät. Gehe mal mit dem Messgerät auf eine Gleichspannung und beobachte das Display, wie lange das braucht bis die Spannung in voller Höhe angezeigt wird. Dann wird dir klar, dass die Anzeige diese Zeit nicht hat. Der Impuls ist da, die Anzeige klettert, der Impuls ist wieder weg, die Anzeige geht wieder runter. u.s.w. Der Scheitelwert wird nicht erreicht. Wenn du einen Oszillographen dranhängst dann sieht du die echte Spannung, das werden mehr als 12 Volt sein, weil die Lima ja rund 14 Volt liefert. Ausserdem siehst du dann diese Ausreißer, weshalb du die Schutzdiode bei deiner Schaltung reinmachst. :mrgreen:

Franz

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2326
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von gerd_ » Fr 16. Mär 2018, 00:33

Hi Klaus
Nimm mal den Oskar zum messen. Der ist schnell genug.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Fr 16. Mär 2018, 08:51

also das mit den 9 V hatte ich mit der Benzinpumpe verwechselt, die bei der 12 er über ein BN Steuergerät läuft.
Richtig die ED laufen auf 12 Volt, aber bei mir ja nicht, wenn ich einen 9 V Block dranhänge.
Später lade ich 2x 6 Volt Gerätebatterien an 12 Volt und nehme sie Paralell als 6 Volt Surce. mit 8 AH geht das ne Weile,
Strom kann ich doch mit dem Ostzi nicht messen? Die Spannung am Oszi müsste auch der Batteriespannung folgen.
Und das Ohmsche Gesetz müsste doch auch anwendbar sein?
12 OHM bei 12 Volt gibt 1 A
12 OHM bei 6 V gibt 0,5 A rechnerisch. Mal 3 Düsen sind 1,5 A mit Reserve zu 3 A?
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 620
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg
Kontaktdaten:

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von BayernCrouser » Fr 16. Mär 2018, 16:02

So ist es :mrgreen:

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von GunOpi » Fr 16. Mär 2018, 17:51

Willst du reale Messungen oder nur so herumspielen.... :?:

...kleinere Spannung ergibt auch kleinere Leistung und (mechanische) Beschleunigung...... :shock:
mithin Mess-Verfälschung..... :(

zwischen 6V und 12V etwa 4:1..... mithin bis zu 400%.... :shock:

Verhältnis 6V zu 12 V etwa 1:2, mithin Leistung 1:4, welches dann auch die Arbeitsleistung und ...Geschwindigkeit verändert....

Ich tät 12 V - BleiGel oder ähnliches am Verbraucher nehmen, wenn ich kein gescheites Labor -Netzteil zur Verfügung hätte...

..und auf Lochraster FET-Leistungstransistor min. 10 A Drain-Source-Strom mit Gate-Vorwiderstand... + ev. Kühlkörper...

Strom messen kann man auch mit Oszi..... in deinem Fall etwa 0,1 Ohm Messwiderstand vom Verbraucher zur Masse...
.."klaut" und ergibt Messanzeige etwa 0,1V pro Ampere... ergibt entsprechend Oszi-Ausschlag .. Oszi 2. Kanal zwischen Masse und "heißem" Widerstandsanschluß...

von Conrad etwa sowas: Bestell-Nr.: 443860 - 62; 0,1 Ohm; 5W; 5%; 0,77€.....

Spannungen messen über Masse und + Spule, der Stromwiderstand verfälscht die Messung um etwa 1/100, sprich 1%...

Try it out and have fun... :+

Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von GunOpi » Sa 17. Mär 2018, 12:19

...ok, ok,

ich habe gestern Abend vielleicht mit Kanonen auf Spatzen geschossen...

Klaus, vielleicht erzählst du ja erstmal, was du mit der Vorrichtung anstellen willst...

Damit man sinnvolle Tipps geben kann.........

Einspritzdüsen,---- 3 parallel --- nur das Klickern hören und Spaß haben oder was? :shock:


Gruß, Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 620
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg
Kontaktdaten:

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von BayernCrouser » Sa 17. Mär 2018, 12:31

Ja, aber klar ist, dass die Ventile vielleicht verschieden schnell öffnen wenn sie so wenig Spannung bekommen. Die sind nun mal für 12-14 Volt gemacht. Da ziehen sie wahrscheinlich bei 7-9 Volt schon recht wiederwillig und verschieden schnell durch. So kann der Durchsatz der einzelnen
Düsen schon verfälscht werden.
Es geht wohl um die Spritmenge die von den Düsen bei gleichen Steuerzeiten durchgeblasen wird.

Den Strom mit dem Ossi messen ist unnötig, das kann man auch ausrechnen. :mrgreen:

Franz

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von GunOpi » Sa 17. Mär 2018, 13:47

... jaa,...

Einspritzmenge.........
Sollte man mit Primär Konstant Druck und elektrisch konstanter Ansteuerung messen... so in Messbehälter jede Düse einzeln....

Stromaufnahme je Ventil kann eventuell ... zu Problemen führen....
Öffnungszeiten je Düse ... eventuell interessant...

Problem: Messaufbau muss für jede Düse gleich sein, den Realbedingungen entsprechen und möglichst nachvollziehbar sein...

So nun, Klaus, sag doch auch mal was dazu.... wir sind doch keine Patent oder Lizenz - Jäger....


Ich persönlich täte allerdings eher einfach ein paar "gepaarte Till's Düsen" nehmen........

Gruß, Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Sa 17. Mär 2018, 14:28

Alles Gut Opi, erst mal: über getillte Düsen bin ich schon mal weg. Hab auch neue liegen.
Um die gehts bei meiner Anwendung ja nicht wirklich.
Es ist eine ernsthafte Anwendung. Wie Düsen tickern weiß ich seit 45 Jahren..
Ich brauche Düsen mit größerem Durchsatz in verschiedenen Abstufungen.. 110 ..120 130% zur Serie. Wenn die Taktung schon bei 80 % ist, gibt die Düse nicht mehr ccm her.. Druckerhöhung will ich erst mal nicht, Ist aber auch noch eine weitere Stellschraube.
- Vergleichsmessungen zu einer Seriendüse im für alle Düsen identischen Versuchsaufbau,
- an einer Benzinpumpe mit definiertem 3 bar Druck,
- an einer Spannungsquelle und gemeinsamen Taktung.
Ob dann 30% oder 80% PWM TV ist wäre erst mal egal. Wichtig ist dann möglichst gleiche 2 x 110 % zu bekommen zB.
jede Düse bekommt einen Spritzraum mit Reagenzglas und wenn eine definierte Spritmenge durch die 1. Seriendüse ging, wird abgeschaltet und die 2 Tuningdüsen ausgelitert. Da gib es noch Möglichkeiten der Durchsatzanpassung.
Es geht erst mal um den Vergleich. Reproduzierbar genau.

muss mal sehen ob ich noch einen BUZ11 habe oder so was. N Kanal? oder nen 2N3055 oder 2N2955 P type..? aus den Stromerzeiten

edit: und dann brauch ich noch M6x 0,75 Bundmuttern hochfest mit SW 9 oder SW 8 , kann auch aus den Flugzeugbau Nymonic oder Titan sein, Haupsache nur 0,7Gramm schwer für die Ventileinstellungsmuttern eines 520 ccm 4 Ventilers der 10 000 dreht . hat jemand was liegen?
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von GunOpi » Sa 17. Mär 2018, 20:27

oooo kkkk....

nimm BUZ11 zwischen + und Düse, Widerstand 1K bis 100k zwischen (d) u. (g) - 1 -2 von oben, 2 an +, 3 an die Ventile....,
was du gerade da hast, besser 1k denn 100k...
1 ist Steueranschluß... (Gate)
das kehrt die Ein-Ausschaltungen zwar um, ist aber brauchbar und kann 35A..., bei 50% Taktung egal...
sollte der BUZ ohne Kühlkörper vertragen... (Einschaltwiderstand 0.04Ohm), mithin Leistung < 0,5W...

Um Vergleichsmessungen zu machen, nimm am Besten ein stabiles 12V- Labor-Netzteil -
alternativ - wenn du mehrere Messungen machen willst - Autobatt > 40 Ah...., damit die Spannung bei den Messungen gleich bleibt...

zur Not Sicherung zwischen Autobatt. und Schaltung - so etwa 10A... damit dir nicht die Küche abfackelt....

uuoond . . . ich habe noch nie von einem Boxer mit 520ccm und 10000min-1 gehört...
ist doch hier "Boxer-Forum" - ts, ts, ts, tolle Sachen, die du wieder treibst.....
ich hoffe, wir hören mehr davon...

Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Sa 17. Mär 2018, 20:42

ja nu Hochleistungsmotorenbau gab es auch 2002 bei KTM : 510 ccm und 60 PS wären beim Boxer mit 1130 ccm 132,9 PS
Somit wäre der Doppelte EXC Motor in einer 1150 er BMW das, was sich ( paar Verrückte? ) Leute vor 10.. 15 Jahren bei BMW käuflich in einer R1100 S WC gewünscht hätten"
Da hatte die 11S grad knapp 100PS.

Ich hab einen BuZ11 gefunden, fettes Teil verträgt was..
Zuletzt geändert von teileklaus am Sa 17. Mär 2018, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
GunOpi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 23:01
Modell: ehemals einige 2-Räder + Suzi GS550E EZ81 + R1200GS TB Mod.2012
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von GunOpi » Sa 17. Mär 2018, 20:51

hast du nicht:?
"muss mal sehen ob ich noch einen BUZ11 habe oder so was. N Kanal? oder nen 2N3055 oder 2N2955 P type..? aus den Stromerzeiten"

Entschuldigung, such dir dann etwas Ähnliches bei Conrad oder Reichelt...
Die FET-N-Channel Transistoren sind heutzutage alle ähnlich....

Gruß, Gunter
Hauptsache mein "Mopped" bewegt sich noch und ich sitze oben!

teileklaus
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: ELV PWM 200 Open Surce Ausgang beschalten

Beitrag von teileklaus » Sa 17. Mär 2018, 21:18

edit hab ich grad gefunden und nen Triac BT139/80 und noch paar andere..
So nun 1,8 K
viel Grüße, Klaus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kroipas, teileklaus