Federbein zerlegen und montieren

Alles zur Technik der alten 2-Ventiler Boxermodelle.
Antworten
Karl
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 21:32

Federbein zerlegen und montieren

Beitrag von Karl » Mi 12. Jul 2017, 21:42

Hallo Zusammen,

ich bräuchte einen Tipp: Ich habe an meiner R80 Monolever, Bj. 1984. Km-Stand 76.000 das Federbein auseinandergebaut und einen neuen Originalstoßdämpfer eingebaut. Bei der Demontage fand ich es schwierig, den Kolben des Stoßdämpfers nicht zu ruinieren: Um das obere Befestigungsauge, das auf dem Kolben aufgeschraubt ist, zu lösen, habe ich den Kolben mit eine Gripzange fixiert. Das es sich um den alten Kolben handelte, waren mir die Kratzer, die die Zange verursacht hat, nicht wichtig.

Beim Zusammenbauen will ich aber nicht so vorgehen. Fragen:
1. genügt es, das obere Befestigungsauge (anbau des Federbeins am Motorradrahmen) handfest auf den Kolben zu schrauben? Es handlet sich ja um ein Feingewinde.
2. gibt es eine Möglichkeit, den Kolben zu fixieren ohne ihn zu beschädigen?
3. sollte ich eine Schraubensicherung (Loctite) verwenden?

Es grüßt
Karl

der niederrheiner
Beiträge: 313
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Federbein zerlegen und montieren

Beitrag von der niederrheiner » Do 13. Jul 2017, 08:04

Sollten da nicht angefräste Flächen an der Kolbenstange sein, womit man diese Fixieren kann? Richtig hart wird der Teil ja nicht aufgeschraubt. Wird meines Wissens nach mit LOCTITE gesichert.


Stephan

Karl
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 21:32

Re: Federbein zerlegen und montieren

Beitrag von Karl » Sa 15. Jul 2017, 18:04

Hallo Stephan,

ich hatte auch etwas erwartet, an dem ich einen Gabelschlüssel ansetzen kann. Aber Fehlanzeige: der Kolben des Stoßdämpfers ist komplett rund. Sowohl der alte, den ich zerlegt habe als auch der fabrikneue Stoßdämpfer.

Ich werde also einen kleinen "Gewissenberuhigenklecks" Loctite auftragen.

Grüße
Karl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder