Ladekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Alles zur Technik der alten 2-Ventiler Boxermodelle.
R100rs
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 09:25
Modell: R 100 RS R 1100 GS
Wohnort: RT

Ladekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von R100rs » Fr 17. Feb 2017, 12:16

Hy kann mir dazu jemand einen Tipp geben .


Grüssle
JM

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 570
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von BayernCrouser » Sa 18. Feb 2017, 20:37

Irgendwas an der LIMA oder am Laderegler

teileklaus
Beiträge: 1031
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 19:51
Modell: R1200R 2008
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von teileklaus » Sa 18. Feb 2017, 23:10

das ist etwas dürftig mit der Info, man braucht ein Elektrisches Händchen muss mit Multimeter umgehen und Strom von Spannung unterscheiden können, sonst nützen Tips da nix.
Verursacher kann ein oxydiertes Masseband am Motor schlechte Anschlüsse an Batterie und Lima, aber auch eine defekte Diode in der Lima sein.
Was ist die Spannung
an der Lima bei 3000 U
an der Batterie bei 3000 U
Die Ladeleistung in A bei allen eingeschalteten Verbrauchern und leerer Batterie? usw..
Leuchtet die Batteriekontrolle auch bei Zündung aus, dann ist die Diodenplatte / Lima dahin.
Es kann auch ein Kabel unter dem Tank auf Masse liegen, da muss man prüfen und suchen..

andere Baustelle:
In dem Zusammenhang hat jemand für mich einen Schaltplan der 12 er wo die 2 Kabel der 4 er Steckergruppe ( vermutlich ladekontrolle und ZFE )auf der Lima hingehen und verschaltet sind?
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Gaucho
Beiträge: 547
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:27
Modell: R1200GS + Schwenker; R80GS-Basic; F700GS
Wohnort: Schledehausen
Kontaktdaten:

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von Gaucho » So 19. Feb 2017, 16:16

Limarotor ausbauen. Sollte so ca. 3,5 Ohm zwischen den Schleifringen haben.
Wenn mehr, dann ist was defekt, was nicht ungewöhnlich wäre. Typische Schwachstelle sozusagen.
Wenn heile, wirf mal einen Blick auf die Diodenplatte. Durchmessen.
Beste GSse,
Ulf

der niederrheiner
Beiträge: 223
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von der niederrheiner » So 19. Feb 2017, 17:16

Nach deinem Nicknamen wird es wohl ein 2-ventiler sein. Dann ist in der Lima keine Diode. Den Rotor kannste auch im noch eingebauten Zustand messen. Kohlen anheben. Wobei, wenn du die Abdeckung vorne aufhast, sich auch ein Griff an die drei Kabel Richtung Diodenplatte, lohnt. Je nach Alter der Maschine, ist der Isolation hin.

Um den Rotor zu tauschen, hol dir eine passende Abdrückschraube oder lass dir eine Drehen. Schon mal gemacht? Rotorhalteschraube raus, Abdrückschraube rein, gut anziehen, auf den Schraubenkopf nur kurzen harten Schlag, Schraube mit Gefühl weiter anziehen (Rotor abdrücken). Zwischen Schraube hart anziehen und Rotor lose, sind es aber nur einzwei Umdrehungen. Konisch halt.

Aber das würde ich auch erst machen, nachdem ich bei laufendem Motor mal an der Batterie gemessen hab, wieviel Volt da ankommen. (Drezeit wohl niGS) Sollten, je nach Gasgriffstellung bis 14,4V sein. Dann mal alles optisch kontrollieren. Hilfreich wäre jetzt, die diversen Teile, angefangen mit dem Rotor, austauschen zu können. Keine Änderung? Altes Teil wieder rein.

Im schlimmsten Falle hast anschliessend Rotor, Diodenplatte, Regler, als Reserve da liegen.

Im Übrigen gibt es da einiges Lesenswertes, aber nicht zwingend Zielführendes, im 2-ventiler zu lesen.


Stephan

R100rs
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 09:25
Modell: R 100 RS R 1100 GS
Wohnort: RT

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von R100rs » Di 21. Feb 2017, 19:26

Erst mal danke für die Infos.
Das eingebaute Voltmeter zeigt bei laufendem Motor nur die Batterie Spannung. Da ändert die Drehzahl nix .
Ich hab mal den stromlaufplan angeschaut .
Entweder Läufer im Eimer oder fehlender Minus an der Diodenplatte .
Werde am Wochenende mal schrauben und dann berichten.
Der defekt trat nach einem Umfaller auf .
Ich habe vor dem Haus so eine blöde rinnen in der Strasse da ist die Q dann vom seitenständer gerutscht und umgefallen .
Nach ein paar Minuten neu gestartet und dann war der Fehler sa .

Grüssle
Jürgen

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 570
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von BayernCrouser » Di 21. Feb 2017, 20:01

Der Laderegler nimmt die Plus-Spannung die über die Ladekontrolllampe kommt und gibt dadurch die nötige Spannung auf den Rotor. Die Spannung auf den Roter geht über die Kohlen in die Rotorwicklung rein. Die Kohlen können also auch noch ein Problem sein. Wenn diese Spannung am Rotor anliegt, und dieser in Ordnung ist, dann kommt die Spannung auf die Limawicklungen und somit auf die Dioden. Da unter anderem auf die Hilfsdioden. Der Plus über diese Hilfsdioden sorgt für Spannung auf den Laderegler, wodurch dann die Ladekontrolllampe ausgeht, weil dieser Plus stärker ist als der über die Ladekontrolllampe.

teileklaus
Beiträge: 1031
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 19:51
Modell: R1200R 2008
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von teileklaus » Di 21. Feb 2017, 20:18

ich hab grad dran gedacht, dass durch den Umfaller/ Stoß vl die Batterie nen Schaden oder die Limakohle gebrochen/ defekt/ rausgerutscht? sein könnte. Aber die Feder ist ja eigentlich stark.
viel Grüße, Klaus

der niederrheiner
Beiträge: 223
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von der niederrheiner » Di 21. Feb 2017, 21:31

Reingucken. Sind doch nur zwei Schrauben. Wenn an der Batterie nur die knapp 12V anliegen und Gasgeben niGS bringt, kannste dir aussuchen womit du anfängst. Bei einem ordentlichen Bumms, kann es auch den Regler gehimmelt haben. Oder nur irgendein Stecker ist verrutscht.

Dann müsste aber doch trotzdem was an der Batterie ankommen?!?

Also erstmal das Offensichtliche kontrollieren. Alle Steckverbindungen, Kohlen.


Stephan

R100rs
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 09:25
Modell: R 100 RS R 1100 GS
Wohnort: RT

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von R100rs » Mo 27. Feb 2017, 18:19

Hallo Kollegen
Die Lima ist draußen
Messwerte sind

Rotor 4.2 Ohm zwischen den Schleifringen
Im handbuch stehen 3.3 bis 3.6

Statorwicklungen zwischen u v w 1.2 Ohm
Źwischen y und uvw ca 0.9 bis 1.0 ohm

Kohlèn und schleifringe sehen gut aus .

Werde nal im betrieb bei den stromern nach einem besseren multimeter fragen wegen messfehler von messgerät

Meines ist waldundwiesenmarke

Was habt ihr für erfahrungen mit den von mir gemannten werten .
Bleibt moch diodenträger aber den schraube ich später jetzt ists mir zu kalt geworden .

Grüssle
JM

stoanahanse
Beiträge: 6
Registriert: Di 10. Feb 2015, 18:50
Modell: R1100s,Le Mans3
Wohnort: Bayern

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von stoanahanse » Mo 27. Feb 2017, 20:12

Hallo,schau dir mal die Kabel im Bereich des Lenkkopfs an.So in Richtung Zündschloss.

Benutzeravatar
g-b
Beiträge: 165
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 11:24
Modell: R1150GS
Wohnort: Atting

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von g-b » Mo 27. Feb 2017, 21:00

Das Pluskabel an der Diodenplatte gammelt auch gerne durch.
War bei meiner mal so.
Viele Grüße
Gerhard
Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann wie ich darf!

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 570
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von BayernCrouser » Mo 27. Feb 2017, 23:10

So niedrige Ohmzahlen weit unter 10 Ohm, sind mit jedem Multimeter ein Problem. Für diese Ohmzahlen gibt es spezielle Messgeräte, sie sich natürlich kaum jemand kauft, weil man sie so selten braucht.

R100rs
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 09:25
Modell: R 100 RS R 1100 GS
Wohnort: RT

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von R100rs » Di 28. Feb 2017, 06:28

Ups grade hab ich gesehen ich habe eines nicht
Geschrieben von den Schleifringen des Rotors gegen
Maşse gemessen komme ich auf 22 Ohm .
Das ist auch mit meinem Mess bzw schätzeisen zu wenig.

Soweit ich das sehe ist der Rotor hinüber .

Grüssle
JM

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 570
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von BayernCrouser » Di 28. Feb 2017, 11:40

Bin nicht der LIMA Spezialist, aber denke auch dass an den Schleifringen keine Masseverbindung sein darf, wenn die Pole nicht angeschlossen sind. Also zum Beispiel die Kohlen nicht eingebaut sind. Wenn doch hätte die Wicklung einen Schaden.

Nochmal zum messen von niedrigen Widerständen. Eine kleine Spannungsquelle mit Gleichspannung in Reihe mit der Spule deren Widerstand man messen will. Und dann den Strom in dem Kreis messen und die Spannung messen die anliegt. Dann Spannung geteilt durch Strom ist Widerstand. Also z.B. 1 Volt geteilt durch 1 Ampere ist 1 Ohm.

teileklaus
Beiträge: 1031
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 19:51
Modell: R1200R 2008
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von teileklaus » Di 28. Feb 2017, 22:31

wenn ich den Läufer messe zwischen den 2 Schleifringen, warum sollte da Masse im Spiel sein? Ich messe doch nicht gegen Masse.
Also ein Pin an den Einen und ein Messpunkt an den Anderen.
Ach so und Kohlen natürlich abgebaut. oder eine rausgezogen
viel Grüße, Klaus

R100rs
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 09:25
Modell: R 100 RS R 1100 GS
Wohnort: RT

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von R100rs » Mi 1. Mär 2017, 08:21

Klar wenn der Stator abgebaut ist , ist nur noch der Rotor zu sehen .
So und nicht anders habe ich gemessen .
Einmal um eine Unterbrechung der Rotorwicklung auszuschließen Messung an den Schleifringen .

Einmal von Schleifring gegen Masse um einen Körperschluss bzw eine defekte wicklungsisolation auszuschließen.

Bei 20 Ohm gegen masse liegt aber ein isolationsfehler vor von daher ist messung gegen masse sinnvoll.

Daher denke ich Rotor ist im Eimer .

Grüssle
JM

teileklaus
Beiträge: 1031
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 19:51
Modell: R1200R 2008
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von teileklaus » Mi 1. Mär 2017, 16:59

Ja OK wenn du gegen den Blechkörper gemessen hast, dann ist das eingebaut schon Masse..
Auch richtig, da sollte kein Widerstand im Ohmbereich zu messen sein.
viel Grüße, Klaus

der niederrheiner
Beiträge: 223
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von der niederrheiner » Mi 1. Mär 2017, 17:14

So isset. Deine Werte mit 1 Ohm und drumrum, sagen mit 'nem normalen Multimeter niGS aus. Da braucht's dann schon 'n passendes Messgerät.

Aber du fängst ja jetzt eh mal mit dem neuen Rotor an.

Viel Erfolg!


Stephan

teileklaus
Beiträge: 1031
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 19:51
Modell: R1200R 2008
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von teileklaus » Mi 1. Mär 2017, 17:30

na dann haste doch den Verursacher.
ich hätte trotzdem ne gebrauchte Lima reingesteckt.
viel Grüße, Klaus

R100rs
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 09:25
Modell: R 100 RS R 1100 GS
Wohnort: RT

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von R100rs » Fr 10. Mär 2017, 18:01

So will mal berichten.
Rotor gewechselt Fehler immer noch .
Habe dann Diodenplatte ausgebaut . Eine Diode ist defekt
Also neue Diodenplatte . Werde weiter berichten.

Grüssle
JM

R100rs
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 09:25
Modell: R 100 RS R 1100 GS
Wohnort: RT

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von R100rs » So 12. Mär 2017, 10:56

Hy sind diese Kombilösungen also regler gleichrichterkombis empfehlemswert .

Grüssle Jürgen

der niederrheiner
Beiträge: 223
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Ĺadekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von der niederrheiner » Mo 13. Mär 2017, 13:31

Ob sie empfehlenswert sind, kann ich dir erst am Ende der Saison sagen. Hab die komplette Kette drin. Neuer Rotor, neue Kohlen (mit Kabelösen versehen!),neuer Stator (400w, statt 280W), die Regler/Gleichrichterkombi. . .

Eine Kombi, Regler/Gleichrichter hab ich noch hier liegen.

Stephan

der niederrheiner
Beiträge: 223
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Ladekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von der niederrheiner » So 19. Mär 2017, 08:57

Die Kohlebürsten! Lasst die Kohlebürsten nicht aus den Augen. Meine waren wohl am Anfang der Probleme noch in Ordnung, Länge und so. Aber am Ende war die, welche dann gegen Masse liegt. Also die hinter Kohle, an die man auch noch schlecht drankommt. Die war dann doch relativ weit verschlissen. Höchstens noch die 1/2 Originallänge. Ausgetauscht und Ruhe herrscht.

Die Kohlebürsten sind auch das günstigste Bauteil in der Ladekette-Problematik.


Stephan

R100rs
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 09:25
Modell: R 100 RS R 1100 GS
Wohnort: RT

Re: Ladekontrolllampe leuchtet dauernd auch bei laufendem Motor

Beitrag von R100rs » Mo 20. Mär 2017, 20:22

Hy leute erst mal ein herzliches danke ..
Die Diodenplatte ist da aber noch nicht eingebaut wegen krankheit.

Auch den kohleträger werde ich tauschen was bmw alle 60tsd km auch empfiehlt.

Die Hoffnung meine kühe am 1 aus dem stall zu treiben ist da .


Grüssle Jürgen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder