Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
BMW_Martin
Beiträge: 64
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 21:57
Modell: R1100R; Bj. 1998
Wohnort: Sauerland

Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von BMW_Martin » Do 12. Apr 2018, 21:00

Hallo zusammen,

wir lesen hier immer wieder, dass der Tausch der Einspritzventile bei den 1100-er Maschinen wahre Wunder vollbringt. Der einfache Tausch gegen synchronisierte ESVs soll den Motorlauf deutlich verbessern und das Upgrade auf die 1200-ESVs verspricht mehr Leistung und kein KFR.

Da ich bei meiner 1100R die ESVs nach 20 Jahren vielleicht auch einmal erneuern sollte (ist trotz vieler Maßnahmen und penibler Synchronisation mit Lambda-Regelung nur mit KFR fahrbar) würde ich gerne wissen, ob jemand einmal auf einem Prüfstand war und (vorher/nachher) eine messbare Verbesserung gesehen hat.


Danke und Gruß
Martin

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 350
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von Laufzwerg » Do 12. Apr 2018, 21:28

Da hänge ich mich mal dran....würde mich auch interessieren. Wunder darf man von sowas aber sicher nicht erwarten, eher halt mehr Fahrkomfort


Viele Grüße,
Martin
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Orlandoelpino
Beiträge: 56
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 14:35

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von Orlandoelpino » Do 12. Apr 2018, 21:41

Ich hatte die Dinger in meiner 11er RS drin. Wunder darf man nich erwarten, höchstens besseren Rundlauf, bessere Gasannahme, geschmeidigeren Lauf, kfr weg, mehr Durchzug, einfacheres Herstellen der Synchronisation...
Alles keine Wunder, sondern physikalisch nachvollziehbar. Es kommt halt immer auch auf die Ausgangslage an. Bei mir war die Abweichung zwischen rechts und links wohl auch sehr gross. Das matching pair 4-Loch düsen 1200er) hat sich sehr gelohnt. Herzlichen Gruss an Till

Benutzeravatar
BayernCrouser
Beiträge: 622
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 16:43
Modell: R1150RT Bj. 2004
Wohnort: Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von BayernCrouser » Do 12. Apr 2018, 22:55

Genau, da braucht man keinen Prüfstand um die Vorteile zu sehen. Tauschen, Sychronisieren und fahren, dann merkt man die Vorteile die Orlandoelpino gerade dargestellt hat. Mehr Power am Prüfstand sichtbar, ich denke das kann man vergessen. :thumb:

Orlandoelpino
Beiträge: 56
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 14:35

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von Orlandoelpino » Do 12. Apr 2018, 23:52

Das Ansprechverhalten / am Gas hängen ist auf dem Prüfstand sicher schwer zu beurteilen. Aber soweit ich weiss hatte Til damals erst einmal mit den Ziegelsteinen optimiert und auch auf dem
Prüfstand klare Verbesserungen gesehen. Der Drehmomentverlauf ändert sich sicher. Durch die Streuung der ESD und den damit verbundenen unterschiedlichen Einspritzmengen kann der Motor nicht optimal laufen. Das ist als hättest du rechts und linksv erschiedene Vergaser. Dazu kommt die Lambda Regelung mit nur einer Sonde. Da wird auf einen physikalischen Mittelwert geregelt, soll heissen ein Topf läuft leicht zu fett, einer leicht zu mager ...
Gruss Roland

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 350
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von Laufzwerg » Fr 13. Apr 2018, 07:27

Danke für deine Infos Roland


Viele Grüße,
Martin
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Benutzeravatar
Schängel
Beiträge: 21
Registriert: So 19. Nov 2017, 11:58
Modell: R1100R

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von Schängel » Fr 13. Apr 2018, 10:21

Genau, da braucht man keinen Prüfstand um die Vorteile zu sehen. Tauschen, Sychronisieren und fahren, dann merkt man die Vorteile die Orlandoelpino gerade dargestellt hat. Mehr Power am Prüfstand sichtbar, ich denke das kann man vergessen.
Dem kann ich mich nur anschließen, habe selber die 1200er eingebaut. Allerdings zusätzlich noch den Krümmer von der LT, damit lässt sich die Q noch feiner Synchronisieren und läuft noch ein bischen ruhiger.
Gruß Jürgen
***********************
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2393
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von gerd_ » Fr 13. Apr 2018, 19:03

Hi
Schängel hat geschrieben:
Fr 13. Apr 2018, 10:21
Allerdings zusätzlich noch den Krümmer von der LT
???
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
Schängel
Beiträge: 21
Registriert: So 19. Nov 2017, 11:58
Modell: R1100R

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von Schängel » Sa 14. Apr 2018, 08:17

Die Abgasführung ist ein bisschen besser. Der Krümmer der R ist Asymmetrisch und der von der LT Symmetrisch.
Gruß Jürgen
***********************
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2393
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von gerd_ » Sa 14. Apr 2018, 08:39

Hi
Es gibt auch eine LT?
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

BMW_Martin
Beiträge: 64
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 21:57
Modell: R1100R; Bj. 1998
Wohnort: Sauerland

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von BMW_Martin » Sa 14. Apr 2018, 09:55

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Erfahrungen und Bewertungen.

Als vorerst letzte Maßnahme, das lästige KFR damit hoffentlich in den Griff zu bekommen, werde ich mir wohl die 1200-er ESVs zulegen. Werde berichten.


Grüße
Martin

Benutzeravatar
BMW Hubsi
Beiträge: 4
Registriert: So 15. Mai 2016, 17:09
Modell: R1200R LC
Wohnort: Polling Obb

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von BMW Hubsi » Sa 14. Apr 2018, 17:44

gerd_ hat geschrieben:
Sa 14. Apr 2018, 08:39
Hi
Es gibt auch eine LT?
gerd
Er meinte bestimmt RS oder RT 😕
Gruß Hubert

Benutzeravatar
Schängel
Beiträge: 21
Registriert: So 19. Nov 2017, 11:58
Modell: R1100R

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von Schängel » So 15. Apr 2018, 10:33

…oje, der Wald und die vielen Bäume. :oops: Klar meinte ich „RT“. :?
Gruß Jürgen
***********************
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.

teileklaus
Beiträge: 1392
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von teileklaus » So 15. Apr 2018, 13:37

Hallo, da das Problem KFR heißt, kann man ja nicht auf dem Prüfstand aufwändig bei definierten kleinen Gasstellungen die 12 er Düsen zu vorher prüfen.
Vollgas bei 2000... 2500 macht auch keiner in der Praxis.
Alle anderen Vorteile sind beschrieben, man darf sie glauben, ich hatte auch daran gegelaubt, sie in meine 11 er eingebaut und es war richtig.
Ich habe noch einen Satz 12 er für die 11 er liegen. wenn du interesse hast.
viel Grüße, Klaus

BMW_Martin
Beiträge: 64
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 21:57
Modell: R1100R; Bj. 1998
Wohnort: Sauerland

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von BMW_Martin » So 15. Apr 2018, 15:02

Hallo Klaus,
besten Dank für die Info. Die Ventile habe ich bereits bestellt.

Gruß
Martin

teileklaus
Beiträge: 1392
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von teileklaus » So 15. Apr 2018, 16:41

Gut auch recht, viel Spass mit den Düsen.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Alfaone79
Beiträge: 48
Registriert: So 8. Okt 2017, 09:37
Modell: R1100R Bj.99
Wohnort: Lüdenscheid

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von Alfaone79 » Mo 16. Apr 2018, 21:55

Hallo,
Ich hätte da auch mal eine Frage dazu.
Weiß jemand wie die ESV „ge-macht“ wederen?
Wird so lange zusammen gestellt und probiert bis zwei zu einander passen oder werden sie irgendwie justiert? Muss sonst noch irgendetwas umgebaut oder eingestellt werden wenn man die 12 ESV verbaut?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

teileklaus
Beiträge: 1392
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von teileklaus » Mo 16. Apr 2018, 22:16

ich gehe davon aus, dass die gebrauchten Düsen geschallt und dann passende Paare zusammengestellt werden.
Bei meiner 11 er mit Tuning musste die 12 er Düse etwas angefettet werden.
viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2393
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von gerd_ » Di 17. Apr 2018, 07:57

Hi
Man klemmt neue bzw. gereinigte Ventile auf dem Prüfstand und ermittelt den jeweiligen Durchlass pro Zeit.
Danach sucht man 2 möglichst gleiche aus.
Ob sie beide je z.B. 11 l/min durchlassen oder nur 10 ist egal. Hauptsache sie sind möglichst gleich.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

hydrantenfritz
Beiträge: 19
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 19:41
Modell: R 1100 GS Jg 1994 90000 km 1A Zustand

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von hydrantenfritz » Sa 21. Apr 2018, 17:09

So, nun konnte ich mit meiner Ersatzhüfte die erste Fahrt mit meiner R1100GS und den neuen 1200 er EV's machen.
Wie vorher schon mal erwähnt lief meine GS vorher schon sehr gut....
Mit den neuen Düsen läuft sie über den ganzen Drehzahl- und Lastbereichbereich "feiner"..
Leerlauf ist besser (900 U/min.)
Übergang Leerlauf-Teillast ohne jedes zucken. Keinerlei KFR.
Beschleunigung..subjektiv empfunden, kräftiger, gleichmässiger vor allem im Bereich 3500-ca.5000 U7min.
Darüber ( auch subjektiv, also nicht gemessen..ich kenne mein Quasimodo aber seit 24 Jahren.. :-) )..freieres und leichteres hochdrehen.
Zu guter letzt das zurückfallen in den Leerlauf ist, (wie soll ich das beschreiben...) sicherer ruhiger zuverlässiger?!
Ich denke der Drehmomentkurve und vielleicht auch der Höhe des Drehmoments hat die Umrüstung sehr gut getan..
Über die Leistung kann ich nichts sagen, da ich meinen "Grossvater" nicht über die Autobahn scheuche...

Alles in allem, jederzeit wieder..!
PS: tickern tun beide Seiten ganz leise...

teileklaus
Beiträge: 1392
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von teileklaus » Sa 21. Apr 2018, 17:22

verändert sich das Drehmoment in einem Bereich , dann ist dort die Leistung auch verändert, das klebt an der Drehzahl.
Zuletzt geändert von teileklaus am Sa 21. Apr 2018, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
viel Grüße, Klaus

hydrantenfritz
Beiträge: 19
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 19:41
Modell: R 1100 GS Jg 1994 90000 km 1A Zustand

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von hydrantenfritz » Sa 21. Apr 2018, 17:45

ja lieber Klaus
Das ist mir auch bewusst..hätte vielleicht eher ENDLEISTUNG..oder HÖCHSTLEISTUNG.oder was auch immer heissen müssen..
Hättest Du aber aus dem Satz mit "über Autobahn scheuchen" auch lesen können...( mit ein wenig fantasie )

Deine verbale Kompetenz ehrt Dich ungemein

Es grüsst Dich der Fritz :D

teileklaus
Beiträge: 1392
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:51
Modell: R1200R 2008, BIG Bore
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von teileklaus » Sa 21. Apr 2018, 19:05

dann schreib nicht so :
Ich denke der Drehmomentkurve und vielleicht auch der Höhe des Drehmoments hat die Umrüstung sehr gut getan..
Über die Leistung kann ich nichts sagen, da ich meinen "Grossvater" nicht über die Autobahn scheuche...

wenn man eine Veränderung bei der Drehmomentkurve bei sagen wir 3500 U / min bemerkt , dann bemerkt man natürlich die dort auch andere Leistung.
"Irgendwie" und zwar über die Drehzahl ist das aneinander gekoppelt. :idea:
viel Grüße, Klaus

hydrantenfritz
Beiträge: 19
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 19:41
Modell: R 1100 GS Jg 1994 90000 km 1A Zustand

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von hydrantenfritz » Sa 21. Apr 2018, 19:21

Ich werde dass nächste Mal deine wirklich hervorragende Ausdrucksweise zu Hilfe holen und dich als Lektor einsetzen..
Um von dir zu lernen..

Ich wünsch dir ein schönes Wochenende

BMW_Martin
Beiträge: 64
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 21:57
Modell: R1100R; Bj. 1998
Wohnort: Sauerland

Re: Tausch der Einspritzventile (Synchrone ESV, Upgrade 1200)

Beitrag von BMW_Martin » So 22. Apr 2018, 13:18

Hallo,
gestern habe ich 1200-er ESVs eingebaut, die Motronic rückgesetzt und die Synchronisation angepasst (hatte sich minimal verändert). Dann folgte eine rund 350 km lange Testfahrt.
Grundsätzlich kann ich die bekannten Erfahrungswerte bestätigen. Der Motor läuft harmonischer, weniger rau und die Gasannahme ist gleichmäßiger. Das KFR ist nicht vollständig beseitigt, aber deutlich seltener zu spüren. Bezogenen auf die Endgeschwindigkeit hat sich die Leistung nicht verändert.
Aus meiner Sicht eine lohnenswerte Investition, wenn man Wert auf einen möglichst gut abgestimmten Motorlauf legt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder