Heizgriffe UND Warnblinkschalter tot

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
CarstenR1100GS
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 11:56
Modell: R1100GS 1994

Heizgriffe UND Warnblinkschalter tot

Beitrag von CarstenR1100GS » Mi 28. Mär 2018, 12:06

Hallo Zusammen, bin etwas ratlos. An meiner 94er R1100GS sind mir der Warnblinkschalter UND beide original Heizgriffe ausgefallen. Die Sicherungen sind rein äußerlich i.O. Das Moped stand 10 Jahre in der Garage. Die Blinker rechts/links funktionieren inkl. Kontrollleuchte. Die Heizgriffe sind in beiden Stellungen tot. Sonst fluppt alles. Wer hat eine Idee, wo ich suchen soll? Lieben Dank für Tips!

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 350
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: Heizgriffe UND Warnblinkschalter tot

Beitrag von Laufzwerg » Mi 28. Mär 2018, 12:15

Ich würde die Schalter mit Kontaktspray behandeln. 10 Jahre gestanden = 10 Jahre nicht betätigt


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2393
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Heizgriffe UND Warnblinkschalter tot

Beitrag von gerd_ » Mi 28. Mär 2018, 14:42

Hi
Beim Schalter für die Heizgriffe bin ich mir nicht sicher ob man da mit Kontaktspray rankommt. Zerlegen musste ich noch keinen.
Edit: das http://www.powerboxer.de/armaturen-inst ... ng-f1100gs hilft.

Nebenbei, wenngleich bereits 1000 mal erwähnt: WD40 ist auch dann kein Kontaktspray wenn der Hersteller Derartiges draufschreibt, sondern ein nichtleitendes Öl. Es löst zwar grobe Verschmutzungen etwas an (das kann jedes Mineralöl) sorgt anschliessend aber dafür, dass Dreck guten Halt findet.
Anders ist das bei z.B. "Kontakt 60".

Auch beim Warnblinkschalter weiss ich es nicht. Zumindest bei der 1150 ist das ein gekapselter Frosch von ITT. Da kann man 3 Stunden sprühen.
Aber es bietet sich zumindest an die Armatur mal zu zerschrauben und reinzusehen.

Ich ziehe bei offenen, mechanischen Kontakten, je nach Verkrustungsgrad, feines Schmirgelleinen (500er) durch.
Bei den heizgriffen könnte es, vollkommen profan, die Sicherung sein.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

huckes
Beiträge: 101
Registriert: Di 9. Jul 2013, 11:10
Modell: R75/5, R1100RT
Wohnort: Weißenburg in Bayern

Re: Heizgriffe UND Warnblinkschalter tot

Beitrag von huckes » Do 29. Mär 2018, 19:01

Hallo,

wenn das die gleichen Schalter wie bei den 1100er RTs sind, dann kann man die Schalter mit ein wenig Geschick öffnen und die Einzelteile säubern. Zuerst mit einem fusselarmen Tuch und dann mit Isoprop und Q-Tipps.
Aber Vorsicht beim Öffnen, die Feder springt gerne mal vom Tisch und lässt sich schwer wiederfinden.
Schmirgelleinen nehme ich nur, wenn die Kontakte verbrutzelt aussehen.

Frohe Ostern,
Hans

der niederrheiner
Beiträge: 458
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Heizgriffe UND Warnblinkschalter tot

Beitrag von der niederrheiner » Do 29. Mär 2018, 20:12

Das heisst also, Plastetüte drumtun. . .

Statt Schmiegelleinen hilft auch ein Spülschwamm. Grobe Seite. Bei meinem HU-Gespann hab ich das Spray von denen genommen http://www.wet-protect.de


Stephan

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2393
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Heizgriffe UND Warnblinkschalter tot

Beitrag von gerd_ » Do 29. Mär 2018, 23:35

Hi
der niederrheiner hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 20:12
Statt Schmiegelleinen hilft auch ein Spülschwamm. Grobe Seite.
So ein Spülschwamm lässt sich aber sehr schwer zwischen zwei, eigentlich aufeinanderligenden Kontakten durchziehen.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

CarstenR1100GS
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 11:56
Modell: R1100GS 1994

Re: Heizgriffe UND Warnblinkschalter tot

Beitrag von CarstenR1100GS » Sa 31. Mär 2018, 09:47

Guten Morgen Zusammen, lieben Dank für die Hilfe. Ich habe die beiden Schalter von unten entriegelt und etwas durch die Aussparung nach oben durchschieben können. Die schwarzen Wippen mit den Symbolen abgenommen und Kontakt 60 hinein. Das war's... funktionieren beide wieder! Hätte ich nicht gedacht... die Kontakte sahen eigentlich gut aus. Also Danke nochmal!

huckes
Beiträge: 101
Registriert: Di 9. Jul 2013, 11:10
Modell: R75/5, R1100RT
Wohnort: Weißenburg in Bayern

Re: Heizgriffe UND Warnblinkschalter tot

Beitrag von huckes » So 1. Apr 2018, 11:21

Wenn Du das Zeug nach der Behandlung nicht auswäscht, kannst Du bald wieder nach dem selben Fehler suchen.
Die Kontakte werden dann vermutlich nicht mehr gut aussehen.
Einen kleinen Überblick über Kontaktsrays findest du unter http://edv-dompteur.de/forum/index.php? ... readID=110.

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2393
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Heizgriffe UND Warnblinkschalter tot

Beitrag von gerd_ » Mo 2. Apr 2018, 09:57

Hi
Auswaschen funktioniert mit Spiritus.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder