Bitte um Ferndiagnose zu plötzlich ruckelndem Motorlauf und Klackergeräuschen

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
T4FF
Beiträge: 3
Registriert: Sa 30. Jun 2018, 18:06

Bitte um Ferndiagnose zu plötzlich ruckelndem Motorlauf und Klackergeräuschen

Beitrag von T4FF » Fr 10. Mai 2019, 21:10

Hallo Forum,

bin heute mit der R1100 GS zur Arbeit gefahren, nachdem sie das letzte Mal am 1. Mai bewegt wurde. Sie stand seitdem die ganze Zeit im Freien da die Garage gerade gesperrt ist.
Sie ist gut angesprungen, nur nach wenigen Metern hat sie gelegentlich leicht geruckelt. Habe zuerst an leichtes KFR gedacht, nur das Ruckeln ist immer schlimmer geworden und hat sich angefühlt, als ob sie nicht voll auf beiden Zylindern läuft. Hat irgenwie an die alte Vergaserzeit erinnert mit verstopften Düsen oder Wasser im Tank. Bei höherer Drehzahl, so ab Tempo 80 lief sie wesentlich ruhiger. Beim Abstellen nach ca. 10 km ist mir ein komisches Klackergeräusch vom rechten Zylinder aufgefallen.
Auf dem Heimweg lief sie zuerst auch ruckelig im unteren/mittleren Drehzahlbereich, dies wurde aber mit der Zeit deutlich besser und ist fast schon weg.
Nur das komische Klackern ist noch zu hören.

Zur jüngeren Historie: Vor 2000 km beide Kopfdichtungen gewechselt sowie die rechte Fußdichtung. Kurz danach noch den Kraftstoffilter gewechselt.
Nach dem Dichtungswechsel leichtes KFR, das nach Abdichten der Ansaugstutzen erledigt war.

Anbei 2 Bilder von den Zündkerzen, die einen Stich grau-rosa ausschauen sowie ein Soundfile.

Bitte um Ferndiagnose, bevor ich anfange wild rumzuschrauben.

Gruß
Dirk

https://www.dropbox.com/s/wgeig263mfe5l ... 1.m4a?dl=0
https://www.dropbox.com/s/xvscssolz2g2e ... 4.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/zdb3rnayfs344 ... 4.jpg?dl=0

T4FF
Beiträge: 3
Registriert: Sa 30. Jun 2018, 18:06

Re: Bitte um Ferndiagnose zu plötzlich ruckelndem Motorlauf und Klackergeräuschen

Beitrag von T4FF » Sa 11. Mai 2019, 20:17

Habe schätzungsweise das Problem gefunden.
Nach Abnehmen der Zündkerzenabdeckung sieht man schön wie der Zündfunke regelmäßig seinen Weg vom Kerzenstecker zum Ventildeckel findet.
Mit anderen Zündkerzen ändert sich nichts.
Werde schätzungsweise bei Tills neues Zündgeschirr bestellen, außer jemand hat einen besseren Vorschlag.

Franz Gans
Beiträge: 171
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 18:30

Re: Bitte um Ferndiagnose zu plötzlich ruckelndem Motorlauf und Klackergeräuschen

Beitrag von Franz Gans » Sa 11. Mai 2019, 21:55

T4FF hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 20:17
Nach Abnehmen der Zündkerzenabdeckung sieht man schön wie der Zündfunke regelmäßig seinen Weg vom Kerzenstecker zum Ventildeckel findet.
Neue Zuendkabel sind grundsaetzlich bei dem Alter und je nach Laufleistung eine sinnvolle Massnahme, solange man diese nicht bei BMW kaufen muss. Von Beru oder bei Tills.de kann man es preislich verschmerzen und wird anschliessend auch zusaetzlich mit einem etwas geringeren Kraftstoffverbrauch belohnt.

Zu dem Phaenomen mit den Ueberschlaegen im Kerzenschacht gab es uebrigens schon frueher Leute, denen das (bei Dunkelheit) aufgefallen ist und die gegen dieses Problem mit (zusaetzlichen) speziellen Schrumpfschlaeuchen vorgegangen sind. Wenn man lange genug sucht, findet man das vermutlich irgendwo im Netz.

Also mach mal, da es auf keinen Fall schadet
Karl-Heinz

der niederrheiner
Beiträge: 626
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Bitte um Ferndiagnose zu plötzlich ruckelndem Motorlauf und Klackergeräuschen

Beitrag von der niederrheiner » So 12. Mai 2019, 01:07

Ich hatte das bei den langen Steckern der CX500 selig. Im Dunkeln den Stecker gezogen. Zündkerze raus, an's Gehäuse gehalten, Startknopf gedrückt. Aua! Unter'm Daumen war'n Risschen. Mit Selbstverschweissendem Isolierband repariert. . .


Stephan

Antworten