Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
jodahush
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:06

Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von jodahush » Mi 12. Sep 2018, 09:53

Hallo,
heute Morgen hat die Kupplung meiner R1100S den Geist aufgegeben, bzw. sie kuppelt nicht mehr.
Die Kupplung hat keinen Schlupf und ging bisher sehr stramm.
Sie wurde aber immer bei dem letzten mm erst geöffnet. Gestern war es so, dass ich den Hebelzug auf 1 stellte u. die Kupplung öffnete sich nicht. Dann stellte ich sie auf 4 und sie öffnete sich. Heute morgen nach dem Tanken wurde sie nicht betätigt.

Gefühlt würde ich sagen, das der Betätigungsmechanismus nicht funktioniert. Da es aber keinen Kupplungszug gibt, frage ich mich wo hier was passieren kann.
Mir ist heute morgen aufgefallen, dass https://www.motorradzubehoer-hornig.de/ ... hebel.html die kleine Schraube vor dem Einstellrad weg ist. Ich vermute einen Zusammenhang, aber kann es mir logisch nicht erklären.

Habt hier eine Idee?

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2442
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von gerd_ » Mi 12. Sep 2018, 10:17

Hi
Die 1100S ist eine 1150 mit gering verringertem Hubraum.
Folglich hat sie eine hydraulische Kupplungsbetätigung. Nachdem das Einstellrädchen nichts mit der Kupplung zu tun hat sodern lediglich dazu dient die Hebelstellung der Handgrösse anzupassen ist das Stellen daran sinnlos.
So also nicht gerade irgendwelche Druckschrauben fehlen (dann braucht man eben eine neue), kann man an der Kupplung nichts stellen.
Ansonsten: Geber oder Nehmerzylinder defekt. Eine beschädigte, folglich siffende Leitung hättest Du ja wohl bemerkt
http://www.powerboxer.de/getriebe-kuppl ... etaetigung
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

ikon
Beiträge: 45
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 11:13

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von ikon » Mi 12. Sep 2018, 10:46

Hallo, hatten wir dieses Jahr auch schon. Zwar nicht an einer BMW sondern bei Aprilia Tuono vom Sohn, gleiche Symptome: nach einer Tour war der Druckpunkt abends schwammig, und nächsten Tag null. Kupplungsnehmerzylinder ab, alles feucht, Flüssigkeit mit Wasser versetzt (Maschine gebraucht gekauft). Soll bei Aprilia ein bekannter Schaden sein, da Laufbahn nicht eloxiert! :z Wasser und Schmutz ruinieren die Alulaufbahn. Kennen wir doch von den alten Maguraeinheiten R850-1100 R. :idea: Neuteile sind alle eloxiert, montiert, alles wieder ok :lol: Gruß Koni

jodahush
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:06

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von jodahush » Mi 12. Sep 2018, 14:12

Danke für den Hinweis.
Dann fällt meine BIllig Lösung leider hinten runter.
Deinen Link hatte ich mir vorher schon angeguckt u. gehofft, das der Hebel den Geberzylinder nicht richtig drückt.
Lt. BMW ist es fast immer der Nehmerzylinder. Tja, das heist Hinterradschwinge raus etc. Das übersteigt dann wohl meine Fähigkeiten. Dann bleibt nur die Werkstatt.

Es ist nichts raus getropft, daher hatte ich kein Indiz auf einen Fehler vorher bekommen.

ikon
Beiträge: 45
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 11:13

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von ikon » Mi 12. Sep 2018, 15:23

Ja, das ist bei BMW natürlich schwierig, schnell mal prüfen ob undicht :shock: . Bei der geringen Menge Flüssigkeit im Kupplungsnehmerzyl. ist eine Pfützenbildung unter dem Motorrad eher unwahrscheinlich.! Nochmal prüfen ob oben am Hebel das Druckstück (Kegel) sauber eingreift, falls alles ok, ist der Nehmerzyl. hin. PS wann wurde die Flüssigkeit zum letzten mal gewechselt, wie ist der Stand im Behälter oben :?: Gruß Koni

jodahush
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:06

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von jodahush » Mi 12. Sep 2018, 16:38

Ich fahre die BMW seit 6T km.
Ich hatte die Flüssigkeit vor 2 Monaten gewechselt.
Es war immer so, dass die Kupplung erst bei den letzten mm Zugweg öffnete.

Jetzt halt gar nicht mehr.

Es ist ja so, dass diese Stange durch das Getriebe auf die Kupplung drückt.
Die Stange wird betätigt durch die Geber u. Nehmerzylinder.

Die Kupplung selbst geht stramm.
Aber der Weg den man drückt um die Kupplung zu betätigen wurde wohl weiter.

ikon
Beiträge: 45
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 11:13

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von ikon » Mi 12. Sep 2018, 17:10

Wenn der Druckpunkt vor dem Flüssigkeitswechsel so war wie nach dem Wechsel, und keine Luftblasen sichtbar waren, kann der Fehler nur danach eingetreten sein :( , d.h. jetzt erst richtig zu Tage kam. Schleichend vielleicht schon Monate vorhanden war :idea: Ich denke ohne Abschrauben des Nehmers keine genaue Schadensaufnahme :( Gruß

jodahush
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:06

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von jodahush » Do 13. Sep 2018, 13:17

Danke. Das denke ich jetzt auch.
Ob ich mich da ran wage weiss ich noch nicht.

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2442
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von gerd_ » Fr 14. Sep 2018, 11:03

Hi
Nachdem bei der "S" das Getriebegehäuse anders ist als bei den restlichen 1150, kann ich es nicht 100% sagen.
Zumindest bei den anderen bekommt man den Nehmerzylinder raus ohne die Schwinge "anzufassen", wenn man den kleinen Schenkel eines konventionellen Inbusschlüssels so weit kürzt, dass er gerade noch in den Schraubenkopf greift.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

jodahush
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:06

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von jodahush » Fr 14. Sep 2018, 13:43

Ok, das klingt gut. Dann müsste ich nur Reifen abnehmen und Federbein oben lösen.

Vielleicht erkennt man auf den Bildern wie es bei der r1100s aussieht, und ob es mit dem Imbud klappen könnte:

https://www.instagram.com/p/BntIawwFeo0 ... y=jodahush
https://www.instagram.com/p/BntIXlTljfl ... y=jodahush
https://www.instagram.com/p/BntIUzKF8YY ... y=jodahush

jodahush
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:06

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von jodahush » Fr 14. Sep 2018, 16:35

Habe Hinterrad und Federung draußen.
Jetzt freie Sicht.
Komme mit den Finger Imbus dran.
Sind das die richtigen Schrauben, bzw. Das richtige Teil?
[url]https://www.instagram.com/p/Bntb6kQFDaL ... vzw7k/[url]

Unten die Schraube ist auch frei

ikon
Beiträge: 45
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 11:13

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von ikon » Fr 14. Sep 2018, 17:14

Jau, müßten 3 Inbusschrauben sein! PS: auf Bild 1 war alles feucht am Getriebe, sah aus wie Kondenzwasser mit Öl? Gruß

jodahush
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:06

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von jodahush » Fr 14. Sep 2018, 18:36

Ich hatte vorher das Motorrad gereinigt

jodahush
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:06

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von jodahush » Sa 15. Sep 2018, 12:51

Also mir hat es keine Ruhe gelassen, der Tip von ikon: "Nehmerzylinder sieht verölt aus".
Es zeigte sich, dass tatsächlich der eingehende Hydraulikschlauch zum Nehmerzylinder nicht richtig festgeschraubt war.
(Ich war an diesem Teil noch nie dran).
Ich habe es festgeschraubt, die Bremsflüssigkeit wieder erneuert u. siehe da, es funktioniert.

Vielen, vielen Dank an Gerd und Ikon :thumb: :D :D :thumb:

ikon
Beiträge: 45
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 11:13

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von ikon » So 16. Sep 2018, 10:44

Soweit so gut, die Frage bleibt, wie kann sich diese Verschraubung von selbst lösen :o : Bist du 1. Besitzer, war das Motorrad bei dir mal in ´ner Werkstatt :?: Ich würde auch mal die Bremsleitungsanschlüsse auf "fest" Überprüfen. Gruß Koni

jodahush
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 09:06

Re: Kupplung defekt - nur Betätigungsmechannik?

Beitrag von jodahush » Mo 17. Sep 2018, 09:01

Nein, ich bin zweiter Besitzer.
Meine Idee wie sich die Schraube lockern könnte. Ich denke es ging auch sehr langsam über eine lange Zeit, den jetzt geht die Kupplung fühlbar besser. Kann aber auch Gewohnheit mitspielen.

An der Leitung war ich definitiv vorher nicht dran.
Ggf. Wollte ich in Winter die Bremsleitungen gegen Stahlflex tauschen. Dann schau ich mir das auch Mal an.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder