R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Alles zur Technik der 1100er & 850er Boxermodelle.
Antworten
PeRu
Beiträge: 15
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:16
Modell: R1100RT EZ 12'1999 (259)
Wohnort: BaWü

R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von PeRu » Sa 12. Aug 2017, 13:19

Hallo zusammen,

weiß jemand und kann mir jemand bitte erklären, wie ich am Tankdecle der R1100RT den Dichtungsring (der über dem dünnen gleich großen Blechring) herausbekomme? Nach dem Lösen der 3 Schrauben kann ich lediglich Ober- und Unterteil trennen. Ich vermute, man muss das rote und schwarze Plastikteil entfernen. Ist das geschraubt oder geklemmt? (ich will da nix abbrechen und nicht mit der Rohrzange ran...)

Dann könnte ich mit dessen Abmessungen mal nach Ersatz suchen, das scheint offensichtlich auch ziemlich schwer zu sein (nichts in der Bucht zu finden)

Braucht ihr ein Foto oder ist klar was ich meine?

Gruß & Danke
PeRu

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2114
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von gerd_ » Sa 12. Aug 2017, 17:52

Hi
Wenn ich mich richtig entsinne habe ich den mit 2 Fingern "lang" gezogen. Jedenfalls hab' ich es schon mal gemacht und es war kein Problem. Ist aber 10 Jahre her.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

PeRu
Beiträge: 15
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:16
Modell: R1100RT EZ 12'1999 (259)
Wohnort: BaWü

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von PeRu » Sa 12. Aug 2017, 21:00

Ok, hast wohl einen kraftvollen Händedruck und Kletterfinger :-)
Ich probier das mal und melde mich.

EDIT:
Keine Chance mit Ziehen (sitzt irgendwie fest) oder Drehen von Hand (rotes Plastik, Gummiring und Metallring drehen durch)...

Bild

Bild

Noch eine Idee?

Benutzeravatar
Pepo
Beiträge: 85
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 09:19
Modell: R850R

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von Pepo » Sa 12. Aug 2017, 21:48

Hallo PeRu,

der Ring ist ja schon ziemlich verhärtet und wahrcheinlich auch gequollen. Man sieht ja die Risse im äußeren Bereich. Der wird einfach unelastisch geworden und mit der Zeit verklebt/durch Quellen verklemmt sein. Wenn laut Gerd nichts weiter zu demontieren ist, hilft da nur Gewalt. An einer Seite aufschneiden, soweit Du kommst, raus ziehen und ganz aufschneiden. Natürlich solltest Du vorher einen Neuen haben, oder das Motorrad steht halt eine Weile. Gibt es den nicht mehr bei BMW, oder warum willst Du mit den Maßen nach einem suchen? Denk daran, dass es auch das richtig Material sein muss. Steht bei RealOEM etwas darüber?

Ist das die Nummer 5 im Bild? Da würde ich nicht lange woanders suchen: http://www.realoem.com/bmw/de/showparts ... Id=16_0257
Grüße
Peter

PeRu
Beiträge: 15
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:16
Modell: R1100RT EZ 12'1999 (259)
Wohnort: BaWü

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von PeRu » So 13. Aug 2017, 14:11

Hallo Peter,

danke für deine Antwort. Die Nr. 5 ist es nicht, bei RealOEM konnte ich auch nicht bestellen. Haben die einen Shop oder ist das nur ein Verzeichnis?

Egal, ich habe mich heute morgen nochmal daran probiert und es mit einem Schraubendreher gewagt (vorsichtig und gerade zwischen den roten Ring und die Flachdichtung), nachdem mir immer noch die Fingerkuppen von gestern wie nach 1 Stunde Gitarrensession schmerzen (der Metallring unter der Dichtung...). Ergebnis:

Bild
Bild
Bild
Bild

Wenigstens ist das gesamte Teil jetzt sauber, und nachdem ich auch ne halbe Stunde mit dem Wieder-Zusammensetzen des Schloss-Feder-Ausrückhebel-Mechanismus verbracht habe, kenn ich mich da ja jetzt aus...

Leider ist bei den von mir gefundenen Anbietern im Netz und in der Bucht nichts zu finden, weder als Satz (Flachdichtung + O-Ring + Metallscheibe) noch als Einzelteil. Habe aus der Not sogar im Baumarkt gesucht :-) Die Maße der Flachdichtung sind 54mm außen x 31mm innen x 2,5mm Stärke. Den O-Ring habe ich nicht vermessen, werde ihn wohl wiederverwenden. Habe nur für R4V ab 2002 hier etwas gefunden und werde das wohl notgedrungen mal bestellen:

https://www.bmwbayer.de/de/Flachdichtun ... V-ab-2002-

Wenn die Stärke noch passt, machen die geringen Abweichungen dann vermutlich auch nichts mehr aus. Oder hättet ihr eine Bezugsquelle für solche Ersatzteile bzw. wo bestellt ihr? Direkt bei der Werkstatt?

Gruß & Danke
PeRu
Zuletzt geändert von PeRu am Mo 14. Aug 2017, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2114
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von gerd_ » So 13. Aug 2017, 15:14

Hi
Steht doch im ETK
Flachdichtung; D=30X56; 16 11 1 455 096 (kreativ bei der 1150 gesucht).
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

PeRu
Beiträge: 15
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:16
Modell: R1100RT EZ 12'1999 (259)
Wohnort: BaWü

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von PeRu » So 13. Aug 2017, 18:49

Danke Gerd,

da kann man sich wohl nicht ganz auf die Abbildungen verlassen, denn weder die Dichtung noch der O-Ring sehen dort auch nur annähernd so aus wie in der Realität - davon war ich bislang ausgegangen, weil andere Teile ja sehr genau abgebildet sind...

steschm0712
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Jun 2017, 13:07
Modell: R850 GS

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von steschm0712 » Mo 14. Aug 2017, 12:45

Hallo,

Bei meiner R850GS sieht die Dichtung auch schon etwas mitgenommen aus und die Freundlichen meinten es gäbe nur den kompletten Stutzen um würdige 160€ zu kaufen.

Falls der Ring bei dir passt werde ich mir den dann auch zulegen ;)

Lg
Stefan

PeRu
Beiträge: 15
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:16
Modell: R1100RT EZ 12'1999 (259)
Wohnort: BaWü

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von PeRu » Mo 14. Aug 2017, 15:46

Ich melde mich wieder, versprochen. Dauert ein paar Tage bis die Lieferungen alle da sind...

PeRu
Beiträge: 15
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:16
Modell: R1100RT EZ 12'1999 (259)
Wohnort: BaWü

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von PeRu » Di 15. Aug 2017, 14:01

Also wie versprochen hier erste Rückmeldung. Neue Dichtung von hier https://www.bmwbayer.de/de/Flachdichtun ... V-ab-2002- ist angekommen, nachfolgend die Maße zum Vergleich.

alt: 54 x 31 x 2,5
neu: 56 x 31 x 2,5

So nebenbei bemerkt: die Hornbach-Variante https://www.hornbach.de/shop/Spuelkaste ... tikel.html sieht fast genauso aus, wäre meine Not-Variante gewesen :D

Zusammengesetzt mit etwas Fett (Vaseline), dem alten O-Ring und der alten Metallscheibe und den roten Plastikring wieder vorsichtig von Hand aufgedrückt, etwas Sprühöl/Lube für den Schlossmechanismus - sieht optisch gut aus. Und die alte Flachdichtung war wohl echt fällig...

Bild
Bild
Bild

Bei dem geringen Größenunterschied habe ich keine Bedenken, dass es nicht passen könnte. Zu klein ist die Neue ja nicht. Nur etwas schade, dass ich bislang Ersatz für den O-Ring und die Metallscheibe nicht gefunden habe, die waren zum Glück noch einigermaßen in Ordnung. Jetzt noch auf restliche Ersatzteile warten (Benzinfilter etc. anderer Thread) und dann alles komplett wieder anbauen. Bin für hier erstmal zufrieden. :)

PeRu

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1799
Registriert: Do 28. Jun 2012, 14:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von Larsi » Di 15. Aug 2017, 15:48

PeRu hat geschrieben:
Di 15. Aug 2017, 14:01
... Und die alte Flachdichtung war wohl echt fällig. ...
War der Deckel undicht oder hast du die Dichtung prophylaktisch gewechselt?
Gruß Lars
Bild

:+

PeRu
Beiträge: 15
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:16
Modell: R1100RT EZ 12'1999 (259)
Wohnort: BaWü

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von PeRu » Di 15. Aug 2017, 22:49

Ich wollte "eigentlich" nur Stahflex-Leitungen umrüsten, weil einer der Vorderradleitungen plötzlich leckte. Dazu muss ja "normalerweise) der Tank runter, weil ja die Gesamtentlüftung auch das darunter liegende Hydroaggregat umfasst (sollte).
Und in diesem Zuge, wenn ich schon den Tank runternehmen, auch das Oberteil vom Tank inspizieren, weil sich da vor kurzem Regenwasser staute.
Und deshalb das Oberteil abgebaut und eine halbe Handvoll Dreck und Schmodder entnommen und dann beschlossen, dem Ding eine Überholung zu gönnen. Das ganze dann mit alter Dichtung wieder zusammenzusetzen, erschien mir dann irgendwie nicht ratsam.
Und weil der Schmodder eventuell auch schon im Tank gelandet ist, steht eben auch noch der Benzinfilter unten an.
Und eventuell neue Benzinschläuche.
Aber keine Schnellverschlüsse, die habe ich noch vertagt.

Vom Hundertsen ins Tausende halt mal wieder... völlig irrsinnig :oops:

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2114
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von gerd_ » Mi 16. Aug 2017, 07:12

Hi
Welcher O-Ring? Der 75 x 5,3? Wenn, dann die Vitonausführung.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

PeRu
Beiträge: 15
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:16
Modell: R1100RT EZ 12'1999 (259)
Wohnort: BaWü

Re: R1100RT Tankdeckel Dichtung tauschen

Beitrag von PeRu » Mi 16. Aug 2017, 09:46

Nein, den kleinen dünnen blauen im Tankdeckel (unter der Flachdichtung, siehe oben). Den großen zu bekommen war kein Problem.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder