Tieferlegung

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
Benutzeravatar
kekses
Beiträge: 55
Registriert: Do 28. Mai 2015, 08:06
Modell: BMW r1150R BJ 2001
Wohnort: Heidelberg

Tieferlegung

Beitrag von kekses » Mo 16. Apr 2018, 14:02

Hallo,
leider habe ich im Forum nichts gefunden deshalb hier meine Frage.
Habe eine R1150R aus 2000. Bin mit 165 cm schon recht klein für ein solches Motorrad. Da ich aber schon
über 20 Motorräder besessen habe und die BMW das Beste ist was ich je hatte möchte ich diese nicht missen.
Habe schon von Wunderlich den niedrigsten Sitz drauf und von MVV die einstellbare Strebe zur Schwingenabstützung
verbaut mit der man das Heck absenken kann. Trotzdem hätte ich sie noch etwas tiefer da man auch älter wird und eine leichte
Unsicherheit mit dazu kommt.
Komme mit beiden Beinen mit den Fußballen auf den Boden und das reicht mir mit zunehmenden Alter nicht mehr aus.
Von Zach gibt es einen Tieferlegungssatz. Wer hat so was und bringt das was?
Grüße
BMW R1150R
Honda CB500
E 350 CGI Coupe
B Klasse

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1883
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: Tieferlegung

Beitrag von Larsi » Mo 16. Apr 2018, 16:26

kekses hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 14:02
...
Von Zach gibt es einen Tieferlegungssatz. ...
Damit legt man den Auspuff tiefer um zwei gleich große Koffer anzubringen.
Gruß Lars
Bild

:+

Benutzeravatar
kboe
Beiträge: 292
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 01:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: Tieferlegung

Beitrag von kboe » Mo 16. Apr 2018, 18:53

Da wirst du wahrscheinlich nicht um ein kürzeres Federbein für vorne herumkommen.
Dafür kommen die üblichen Verdächtigen in Frage.

Gruß
kboe

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2326
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Tieferlegung

Beitrag von gerd_ » Mo 16. Apr 2018, 19:17

Hi
Geh' zum Schuster und lass' Dir dickere Sohlen draufnageln.
1 cm wirkt Wunder.
Mit Strebe abgesenkt und Tieferlegung fährt sich einfach nur sch.... Da stimmt die gesamte Fahrwerksgeometrie nicht mehr.
Jede Menge Fahrer kommen nur mit einem Ballen auf den Boden, die etwas Grösseren mit einem Fuss/zwei Ballen. Nur die wenigsten können beide Füsse aufstellen.
Doch es ist ohnehin deine Entscheidung. Ich würde mir eher einen Chopper zulegen.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

der niederrheiner
Beiträge: 420
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Tieferlegung

Beitrag von der niederrheiner » Mo 16. Apr 2018, 21:54

_gerd, TsTsTS. PöserPursche, klarer Fall für Seniorendiskriminierung . . .


Welch grausam Schicksal. Im Alter Chopper fahren zu müssen.


Stephan

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 325
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: Tieferlegung

Beitrag von Laufzwerg » Mo 16. Apr 2018, 22:05

Also ich finde Gerd‘s Vorschlag gut, denn auch ich weiß dass eine Fahrwerkstieferlegung immer sch.... ist.
Daytona hat Stiefel mit erhöhter Sohle, sieht man von Aussen nicht, nur innen ist die Sohle quasi doppelt so hoch.
Übrigens, ich fahre R1100RS und habe die mittlere Sitzhöhe eingestellt. Da komme ich auch nur ganz knapp mit beiden Fußballen runter, dafür sitze ich aber besser als in der unteren Position.


Viele Grüße,
Martin
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

der niederrheiner
Beiträge: 420
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Tieferlegung

Beitrag von der niederrheiner » Mo 16. Apr 2018, 22:09

Dann muß man allerdings bedenken, das der Schalt- und Bremshebel neu justiert werden müssen. Da merkt man dann auch, daß sich der Fuß nicht immer in der Höhe befindet wie gedacht. Stichwort "Treppensteigen". Der is' ja unten drunter plötzlich höher. . .


Stephan

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2326
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Tieferlegung

Beitrag von gerd_ » Di 17. Apr 2018, 08:12

Hi
der niederrheiner hat geschrieben:
Mo 16. Apr 2018, 21:54
_gerd, TsTsTS. PöserPursche, klarer Fall für Seniorendiskriminierung . . .
a) ist das nicht abwertend gemeint und b) würde ich mich dadurch selbst diskriminieren.
Wenn, dann würde ich Kleine diskriminieren. Die allerdings wollen teilweise nicht wissen, dass sie klein sind und daher manches Gerät für sie weniger gut taugt. Dabei denke ich an -imagebedingt gefahrene- GSA, stark tiefergelegt die aussehen wie ein umgefallenes Klavier (nix gegen eine niedrige Sitzbank!).
Auch das geht nicht gegen den Beitragersteller. Er hat ja bereits die "R" mit niedriger Bank gewählt.
Dabei gehöre ich zu der gegenteiligen Gruppe. Ich pass' einfach nicht auf einen Supersportler weil ich mich a) wegen meiner Länge auf so einem Ding zusammenfalten muss wie ein Fragezeichen und b) mein Biomassindex zu hoch ist. Doch ich sehe dieses Handicap ein und ich will so ein Teil auch nicht höherlegen nur weil ich mich an der Ampel, mit etwas "gutem Willen", auf einem Knie abstützen kann.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
kekses
Beiträge: 55
Registriert: Do 28. Mai 2015, 08:06
Modell: BMW r1150R BJ 2001
Wohnort: Heidelberg

Re: Tieferlegung

Beitrag von kekses » Mi 18. Apr 2018, 09:08

Danke für die Antworten. Da werde ich mich mal nach einer Lösung mit den Schuhen umsehen müssen.
Habe übrigens auch die Fussrastentieferlegung von MVV dran.
Hätte ich bei einer R1200R mehr Möglichkeiten " tiefer" zu kommen ?

Nichts gegen Chopper aber da hör ich lieber auf mit dem Motorradfahren.
BMW R1150R
Honda CB500
E 350 CGI Coupe
B Klasse

Franz Gans
Beiträge: 80
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 18:30

Re: Tieferlegung

Beitrag von Franz Gans » Mi 18. Apr 2018, 22:03

kekses hat geschrieben:
Mi 18. Apr 2018, 09:08
Nichts gegen Chopper aber da hör ich lieber auf mit dem Motorradfahren.
Nichts gegen Chopper, kann doch nur ein Schreibfehler und nicht Dein Ernst sein. Es muss doch heissen: Alles gegen Chopper.
Ich wuerde die Motorradfahrerei bei der (einzigen) Alternative Chopper ebenfalls aufstecken.

Viele Gruesse
Karl-Heinz

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2326
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Tieferlegung

Beitrag von gerd_ » Do 19. Apr 2018, 09:19

Hi
Mir würde es dicke genügen wenn ich beidseitig mit den Ballen runterreiche. Das bedeutet ja, dass ich einseitig den vollen Fuss problemlos aufstellen kann. Wenn sich da aber jemand damit unwohl fühlt kann und mag ich das nicht kritisieren.
Doch wird es dann eben eng mit der Auswahl.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Benutzeravatar
kekses
Beiträge: 55
Registriert: Do 28. Mai 2015, 08:06
Modell: BMW r1150R BJ 2001
Wohnort: Heidelberg

Re: Tieferlegung

Beitrag von kekses » Fr 20. Apr 2018, 06:46

Danke für Eure Hilfe.
Habe mir jetzt erst mal 3 cm Einlegesohlen besorgt. Diese passen in meine Stiefel problemlos rein und damit komme
ich deutlich besser auf den Stand. Was bei der ganzen Sache aber sehr schlecht ist der der Kniewinkel immer
ungünstiger wird.
Wenn man aber so was als kleinere Person fahren will muss man halt damit leben.

Gruß Rainer
BMW R1150R
Honda CB500
E 350 CGI Coupe
B Klasse

Benutzeravatar
Laufzwerg
Beiträge: 325
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 22:29
Modell: BMW R1100RS
Wohnort: Kirchzell im Odenwald

Re: Tieferlegung

Beitrag von Laufzwerg » Fr 20. Apr 2018, 11:11

Ja Rainer, wir Kleinen haben es nicht einfach


Viele Grüße,
Martin
Viele Grüße,
Martin


Durchschnittsverbrauch meiner R1100RS:
Bild

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2326
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Tieferlegung

Beitrag von gerd_ » Fr 20. Apr 2018, 12:05

Hi
kekses hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 06:46
Was bei der ganzen Sache aber sehr schlecht ist der der Kniewinkel immer
ungünstiger wird.
Wenn man aber so was als kleinere Person fahren will muss man halt damit leben.
Da habe ich ein ähnliches Problem, nur anders herum. Mit einer um 25 mm höhergelegten GSA-Bank und optimal eingestellten Öhlinsfederbein komme ich noch immer mit beiden Füssen auf den Boden.
Der Kniewinkel ist also auch nicht gerade so, dass meine Beine senkrecht nach unten bis zu den Rasten reichen :-).
Das "Problem" (das keines ist) besteht in/aus der Fahrzeuggeometrie.
Das Mopped steht auf einer, durch die Reifenaufstandspunkte definierten Linie um die es auch kippen kann.
Die Fussrasten haben eine definierte Breite die sich schlecht verringern lässt weil unsere Q-e nun mal "Breitarschfahrzeuge" sind (bezieht sich auf's Fahrzeug; wobei auch entsprechende Fahrer nicht ausgeschlossen sind).
Die Fussrasten sind in irgendeiner Höhe angebracht.
Aus den drei Grössen lässt sich ein Dreieck zeichnen und man kann leicht anschaulich darstellen wie weit das Mopped kippen kann wenn man die Rasten immer tiefer setzt. Wenn die Rasten unten aufsetzen geht nix mehr und "Kurve" kannst Du vergessen.
Dabei ist noch nicht berücksichtigt was passiert wenn man eine Kurve so fährt, dass gerade nix streift und dann eine Bodenwelle kommt. Das Ergebnis reicht von "unangenehm" bis "total suboptimal".
"Klein" plus "gaaanz bequemer Kniewinkel" plus "tiefergelegt" ergibt "ziemlich eingeschränktes" Fahrverhalten. Dabei ist noch nicht mal die, durch "tieferlegen" ungünstig veränderte Fahrwerksgeometrie berücksichtigt.
Ein Berater von z.B. PwC würde Dir raten zu wachsen; ich halte das für eher schwierig :-).
Dazu kommt, dass die BMW-Bank relativ breit ist. Das ist bei DUC (glaube ich) einfacher. Deren vorderes Ende sieht eher aus wie ein Fahrradrennsattel (bei dem es die Beine nicht spreizhosenmässig auseinanderdrückt).
Was mich wundert: Ich bin mal mit einem Mädel gefahren die im Sitzen genauso gross war wie ich, im Stehen aber fast 30 cm kleiner. Folglich: Extrem kurze Beine. Sie hatte kein Problem mit ihrer 1100 GS.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kboe