klackerndes/klapperndes Geräusch

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
Rockstersigi
Beiträge: 9
Registriert: Mi 10. Jul 2019, 20:30
Modell: R 1150 R Rockster " Last Edition" mit BODIS komplett, Liedke Chip

klackerndes/klapperndes Geräusch

Beitrag von Rockstersigi » Do 18. Jul 2019, 22:49

Servus zusammen,

ja wahrscheinlich hör ich bloß mal wieder das Gras wachsen, aber ich dachte, ich stell mal die Frage hier auch, vielleicht kennt oder hatte der eine oder andere das auch schon. Ich beobachte seit einiger Zeit ein, ja wie der Titel sagt , klackerndes/klapperndes Geräusch, während der Fahrt, bei gezogener Kupplung und eingelegtem Gang. Obwohl das Getriebe sich bei gezogener Kupplung ja net mitbewegt, fällt es mir hauptsächlich im 1/2 Gang auf, höhere Gänge hab ich noch net probiert. Und im warmen Zustand scheint es mir so gut wie weg zu sein. Ich hab jetzt schon einige ähnliche Beiträge im I-Net gefunden, werd aber net schlau draus......könnte ein Laufgeräusch der Kardanwelle sein.....scheint mir am plausibelsten....normal ?! Typische Situationen, in kleinem Gang bei gezogener Kupplung an Ampel/Kreuzung heranrollen. Hab's gleich nach dem losfahren auch schon provoziert. Was kann das sein.....übliches 1150er Klapperkiste Geräusch ?? Is mir aber früher so net aufgefallen ?! Kardan schließ ich als Übeltäter aus, Öl sah super aus. Vielleicht noch als Hinweis, hab hinten am Tellerrad/Lager minimales Spiel, sei aber völlig unbedenklich, hat man mir vor kurzem in der Werkstatt versichert.
Gruß aus'm Schwarzwald

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2685
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: klackerndes/klapperndes Geräusch

Beitrag von gerd_ » Fr 19. Jul 2019, 01:16

Hi
Rockstersigi hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 22:49
...., während der Fahrt, bei gezogener Kupplung und eingelegtem Gang. Obwohl das Getriebe sich bei gezogener Kupplung ja net mitbewegt, ...
Hä? Das Hinterrad dreht das Getriebe!
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Rockstersigi
Beiträge: 9
Registriert: Mi 10. Jul 2019, 20:30
Modell: R 1150 R Rockster " Last Edition" mit BODIS komplett, Liedke Chip

Re: klackerndes/klapperndes Geräusch

Beitrag von Rockstersigi » Fr 19. Jul 2019, 09:17

Moin Gerd,

ah ich Depp.........Denkfehler......logisch, ich geh jetz mal runter, stell se auf'n Hauptständer, leg einen Gang ein und lass die Kupplung gezogen. Mal sehen, wo ich da was hör......
Gruß aus'm Schwarzwald

Rockstersigi
Beiträge: 9
Registriert: Mi 10. Jul 2019, 20:30
Modell: R 1150 R Rockster " Last Edition" mit BODIS komplett, Liedke Chip

Re: klackerndes/klapperndes Geräusch

Beitrag von Rockstersigi » Fr 19. Jul 2019, 18:22

So jetzet......tolle Ausfahrt grad hinter mir, knapp 300 km, dabei situationsweise das Geräusch mal genauer beobachtet. Also eins mal vorweg, Geräuschquelle is eindeutig das Getriebe. Wobei ich auch die Beschreibung relativieren muss, das hört sich so extrem an, find ich......leicht ratterndes Läufgeräusch triffts relativ genau :mrgreen: . Im Stand auf'm Hauptständer hört man NIX......egal welcher Gang. Ich vermute, die Raddrehung is zu langsam. Ansonsten wie schon beschrieben, probiert hab ich bis zum 4ten Gang bis ca. 60km/h.....alles darüber, da is der Fahrtwind zu laut usw........also ich hör es dann nicht mehr. Grundsätzlich im kalten Zustand etwas lauter als warm, hauptsächlich im 1/2 Gang, wie schon erwähnt. Wobei ich jetz insgesamt , vor allem bei warmem Getriebe, rein gefühlsmäßig, als " normales" Laufgeräusch beschreiben würde. Noch einige Hinweise zum Getriebe selber, lässt sich sauber und präzise schalten, eigentlich keinerlei Hinweise auf einen Defekt oder ähnliches, bis auf das Laufgeräusch halt, immer mit 75w-140 gefahren. Vor knapp 30tkm aufgrund einer Reparatur , Verzahnung Antriebswelle/Kupplung "rund" , war das Getriebe ausgebaut und als " wie neu" beurteilt worden , vom "Freundlichen". Habs damals auch selber gesehen. Beim Ölwechsel vor 2 Wochen leichten Abrieb im Öl gehabt, wobei auch einige, ja Sandkorn große Teilchen dabei waren, silbrig.........golden sei net gut, hab ich irgendwo gelesen, deute auf Lagerschaden hin, weiß net, ob des stimmt :roll: Halte den Abrieb für normal, wobei ich 2 deftige "Verschalter" anfang der Saison hatte. Ich denk, da hat's bissi was abgehobelt. Also kurzum, ich fahr jetz und beobacht, wie gesagt, ich deute das Geräusch als "normal" , genau genommend, hört es sich eigentlich auch wie Zahnräder, die ineinander laufen, an, mit leichtem Rattern im Kaltzustand, es sei denn, jemand weiß es besser oder genauer ?! Oder is des Öl vielleicht zu dünn, deswegen die lautere Geräuschkulisse :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: ??

https://www.ravenol-shop.de/getriebeoel ... 221110-001
Gruß aus'm Schwarzwald

Antworten