85kg Belastung

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
threi
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Sep 2018, 21:20

85kg Belastung

Beitrag von threi » Do 13. Sep 2018, 21:53

Hallo
ich möchte mich kurz vorstellen, da ich neu im Forum bin und auch seit kurzen (2 Jahren) eine BMW R1150GS mein eigen nenne. Ich bin Thomas fahre viele Touren, sobald es die Zeit neben der Familie zulässt. Ich habe vorher viele Jahre eine Yamaha xtz 750 bewegt, bis ich die BMW von einen Bekannten probe gefahren bin. Die Yamaha war echt gut! - Aber das Fahrgefühl der BMW war wirklich ÜBERZEUGEND!.... Es sollte eine 1150gs der ersten Jahre sein weil bei dieser laut Recherche das meiste noch (wie gewohnt) selber gemacht werden kann. Also Schraubererfahrungen sind vorhanden.
So nachdem ich nun 2 Jahre gut gefahren bin und außer Öl, Bremsöl, Bremsbeläge.. also das Normale ersetzen musste, kommt meine Q jetzt in die Revision der HAG Lager. Soweit kein Problem man findet genügend Anleitungen... ABER!!!!!

In diversen Foren, in Reperaturanleitungen steht man soll das Motorrad mit 85 kg belasten wenn man die Kardanstrebe / HAG- Strebe wieder anschraubt. Kann mir an dieser Stelle einer helfen? Wenn ich die Strebe anschraube ist das Rad noch nicht eingebaut! - Bitte WO belaste ich das Bike? Es gibt doch gar kein Gegenlager (Hinterrad)?

Also wenn mir hier einer seine Vorgehensweise erklären würde, das wäre ich klasse!!!

Grüße Thomas!

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1949
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:15
Modell: R1150RoGSter
R1200S
Wohnort: Holzminden

Re: 85kg Belastung

Beitrag von Larsi » Do 13. Sep 2018, 23:01

Dann bau das Hinterrad halt ein ... :roll:
Gruß Lars
Bild

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2442
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: 85kg Belastung

Beitrag von gerd_ » Fr 14. Sep 2018, 11:16

Hi
Erst nachdem Du das Hinterrad eingebaut hast und das Mopped auf den Seitenständer steht, ziehst Du die Schrauben der Strebe endgültig fest. Dazu setzt Du jemanden auf das Mopped. Du kannst auch "einfach so" festziehen wenn Du so vorgehst wie 99,9% der Werkstätten.
Sinn des Ganzen ist, die Gummibuchsen weniger zu verspannen.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

threi
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Sep 2018, 21:20

Re: 85kg Belastung

Beitrag von threi » So 16. Sep 2018, 08:57

Danke für die Antworten!! Ich dachte mir schon dass es an der buchse liegt. Aber da in diesen Repanleitungen steht dass das Hinterrad erst danach reinkommt war ichdas mit meinen Latain am Ende.

Also nochmal Danke und ich kann mir auch nicht vorstellen dass das die Werkstätten machen - haben die doch gar keine Zeit dafür...

Grüße Thomas

threi
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Sep 2018, 21:20

Re: 85kg Belastung

Beitrag von threi » So 16. Sep 2018, 09:12

Danke für die Antworten!! Ich dachte mir schon dass es an der buchse liegt. Aber da in diesen Repanleitungen steht dass das Hinterrad erst danach reinkommt war ichdas mit meinen Latain am Ende.

Also nochmal Danke und ich kann mir auch nicht vorstellen dass das die Werkstätten machen - haben die doch gar keine Zeit dafür...

Grüße Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder