nochmal LED-Blinker

Alles zur Technik der 1150er Boxermodelle.
Antworten
QuaGS
Beiträge: 1
Registriert: So 1. Mai 2016, 20:00

nochmal LED-Blinker

Beitrag von QuaGS » So 1. Mai 2016, 22:06

Das Thema ist ja schon gut behandelt worden, aber bei mir klappt das nicht so, wie in dem Artikel von multi http://www.powerboxer.de/elektrik/237-b ... difikation beschrieben. Die Idee finde ich genial und einfach umzusetzen. Ich habe das Blinkrelais meiner 1150GS ausgebaut, die Beinchen an den MCs mit der Bezeichnung S abgelötet, wie im Bild Blink-Mod5 dargestellt und wieder eingebaut. Als Lampen habe ich diese von HOTSYSTEM (https://www.amazon.de/gp/product/B01233 ... UTF8&psc=1) verwendet. Ich schließe aus dem Verhalten, dass die Last von zwei LED-Lampen nicht ausreicht - die von vier Lampen schon.
Was kann ich noch ändern, um den Blinker zur normalen Geschwindigkeit zu bringen?
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Ernst

DaiSepukku
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 17:31

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von DaiSepukku » So 12. Feb 2017, 11:38

Hi, nicht nur die beinchen ablöten, auch die beschriebene Brücke musst du setzen, sonst funzt es nicht...


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1869
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von gerd_ » So 12. Feb 2017, 16:32

Hi
Dass es zwei unterschiedliche Blinkgeber mit unterschiedlichen Modifikationen gibt hast Du berücksichtigt?
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

ManniAC
Beiträge: 20
Registriert: So 7. Apr 2013, 18:22
Modell: R1150GS (keine Adv), Bj 2002. Kein BKV, kein DoZü, aber ABS II und Evo-Bremse

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von ManniAC » Mo 10. Apr 2017, 12:52

Wo wir grad nochmal bei dem Thema sind: es gibt ja im Netz Tipps für zusätzliche Modifikationen des original-Blinkgebers (z.B. automatisches Rücksetzen etc.). Kann man diese Modufikationen auch durchführen, wenn man das Relais wie beschrieben auf LED-Betrieb umgerüstet hat?
Das wäre für mich ein Grund, abstelle des Kaufs eines LED-tauglichen neuen Relais am original-Relais rumzubraten.

ManniAC
Beiträge: 20
Registriert: So 7. Apr 2013, 18:22
Modell: R1150GS (keine Adv), Bj 2002. Kein BKV, kein DoZü, aber ABS II und Evo-Bremse

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von ManniAC » Mo 10. Apr 2017, 12:53

sorry, ich benutze hie 'Geber' und Relais synonym - ist hoffentlich ken Fehler...

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1869
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von gerd_ » Mo 10. Apr 2017, 17:13

Hi

Die eine Änderung überlistet im Prinzip die Stromüberwachung, die andere zählt einfach die Blinkimpulse und simuliert nach "irgendeiner" Anzahl das was auch die Rückstelltaste macht (Stromkreis tasten).
So ist das jedenfalls bei mir. Welche Internetanleitung Du nimmst/kennst wissen wir ja nicht.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

ManniAC
Beiträge: 20
Registriert: So 7. Apr 2013, 18:22
Modell: R1150GS (keine Adv), Bj 2002. Kein BKV, kein DoZü, aber ABS II und Evo-Bremse

Re: RE: Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von ManniAC » Mo 10. Apr 2017, 19:14


gerd_ hat geschrieben:....Welche Internetanleitung Du nimmst/kennst wissen wir ja nicht.
gerd
Naja - es gibt da so 'ne Anleitung 4V1 Blinker 11x0 automatisch abschalten' auf so 'ner komischen Seite Pauaboxa.de (oder so ähnlich).
Die find ich eigentlich ganz hilfreich

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1869
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von gerd_ » Mo 10. Apr 2017, 19:21

Hi
Dann meinen wir die Gleiche
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

kboe
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 00:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von kboe » So 16. Apr 2017, 22:17

gerd_ hat geschrieben:
Mo 10. Apr 2017, 17:13
Hi

Die eine Änderung überlistet im Prinzip die Stromüberwachung, die andere zählt einfach die Blinkimpulse und simuliert nach "irgendeiner" Anzahl das was auch die Rückstelltaste macht (Stromkreis tasten).
So ist das jedenfalls bei mir. Welche Internetanleitung Du nimmst/kennst wissen wir ja nicht.
gerd
Hallo Gerd,
welche Modifikation zählt die Blinkimpulse?
Bin offenbar zu blöd, um den Beitrag zu finden.
Wäre für den link dankbar.

Hintergrund: wenn man Blinkimpulse zählen kann, kann man auch Radumdrehungen zählen, wenn man von einem Fahrradtacho den Magneten an die Felge klebt und den Reedkontakt ans Gabelstandrohr. Dann hätte man endlich das, was einige Hersteller in den 80er Jahren schon hatten und was meiner Meinung nach die einzig wahre -simple- Möglichkeit einer automatischen Blinkerrückstellung ist: Wegabhängigkeit :thumb:

Gruß
kboe

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1869
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von gerd_ » Mo 17. Apr 2017, 08:49

Hi
Tut mir leid, ich habe Müll geschrieben. Das Teil ist zeitabhängig und schaltet lediglich bei mir immer beim 10-ten Impuls.
Wobei ich offen gestanden eine Wegabhängigkeit für Unfug halte. Bei der ausfahrt aus einer Autobahn blinke ich vielleicht 500 m vorher, lege (bei 100 km/h) in 10 s etwa 280 m zurück >> passt, dann bin ich beim Beginn der Ausfahrt.
Beginne ich in der Stadt 30 m vor dem Abbiegen zu blinken (weil 32 m vorher noch eine andere Strasse abzweigt oder es nur im Schleichgang vorwärts geht) so würde es (wegabhängig) noch weitere 250 m blinken. Das fällt dann u.U. unter "Tarnen und Täuschen" weil ich zwar blinke aber an 3 Abbiegungen geradeaus fahre.
Mit der Zeitabhängigkeit ist es -situationsabhängig- auch nicht viel besser. Letztlich aber fehlt beim Mopped die Information "Lenkrad stellt zurück = Abbiegen beendet" (gab's mal von TT mit Neigungssensor)
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

kboe
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 00:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von kboe » Mo 17. Apr 2017, 11:03

mir hat das bei meiner RD 350 immer getaugt und auch bei meinem CH 250. Die hatten einfach einen Reedkontakt im Tacho und haben Impulse gezählt....
wenn der weg kurz genug eingestellt ist ( ich denke mal so 200 - 300 m ) dann drückt man halt nochmal drauf, wenn er zu früh ausschaltet. aber man vergisst es nicht. und wenn man vor der ampel steht, ist halt die wegabhängigkeit komfortabler als zeit IMHO

gruß
kboe

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1869
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von gerd_ » Di 18. Apr 2017, 07:23

Hi
kboe hat geschrieben:
Mo 17. Apr 2017, 11:03
.... und wenn man vor der ampel steht, ist halt die wegabhängigkeit komfortabler als zeit IMHO
Dann hat man das Bremslicht am vorgesehenen PIN angeschlossen und die Zeitabhängigkeit setzt so lange aus wie die Bremse gezogen ist.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

stoanahanse
Beiträge: 6
Registriert: Di 10. Feb 2015, 18:50
Modell: R1100s,Le Mans3
Wohnort: Bayern

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von stoanahanse » Di 18. Apr 2017, 10:34

Hallo, die Blinkerrückstellung ist Weg und Zeitabhängig.Schon seit Zeiten der K100.

kboe
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 00:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von kboe » Di 18. Apr 2017, 19:36

gäbs da eventuell was aus der K100 zum Nachrüsten an meine R 1100 RS?

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1869
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von gerd_ » Di 18. Apr 2017, 20:07

Hi
stoanahanse hat geschrieben:
Di 18. Apr 2017, 10:34
Hallo, die Blinkerrückstellung ist Weg und Zeitabhängig.Schon seit Zeiten der K100.
??? Wir haben eine 1100 RS und keine S (eine heruntergebüchste 1150). Die blinkt normalerweise bis man sie abstellt.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

stoanahanse
Beiträge: 6
Registriert: Di 10. Feb 2015, 18:50
Modell: R1100s,Le Mans3
Wohnort: Bayern

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von stoanahanse » Mi 19. Apr 2017, 11:58

Laut ETK hatt die 1100 RS das selbe Blinkrelais wie die 1100 S:61317679867

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1869
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von gerd_ » Do 20. Apr 2017, 09:29

Hi
stoanahanse hat geschrieben:
Mi 19. Apr 2017, 11:58
Laut ETK hatt die 1100 RS das selbe Blinkrelais wie die 1100 S:61317679867
Glaube ich gerne. Dieses ist weder weg- noch zeitabhängig.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

stoanahanse
Beiträge: 6
Registriert: Di 10. Feb 2015, 18:50
Modell: R1100s,Le Mans3
Wohnort: Bayern

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von stoanahanse » Do 20. Apr 2017, 11:33

Wozu ist dann am Pin 10 des Blinkrelais bei Abs-Ausführung das Geschwindigkeitssignal (TAA)belegt? Vermutlich gibt es die Abschaltfunktion nur mit ABS.

kboe
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 00:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von kboe » Do 20. Apr 2017, 14:30

Könnte das bedeuten, dass ich das ABS-Signal anzapfen und auf Pin 10 legen könnte, um die Funktion zu aktivieren?

Klingt verlockend.....

Gruß kboe

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1869
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von gerd_ » Do 20. Apr 2017, 18:30

Hi
stoanahanse hat geschrieben:
Do 20. Apr 2017, 11:33
Wozu ist dann am Pin 10 des Blinkrelais bei Abs-Ausführung das Geschwindigkeitssignal (TAA)belegt? Vermutlich gibt es die Abschaltfunktion nur mit ABS.
Das Geschwindigkeitssignal gibt es nur bei der "S". Die hat auch keinen Tacho mit mechanischem Antrieb, dafür eine ganz andere Version des ABS III. Dabei kommt das Signal nicht vom ABS sondern vom Tacho.
Dafür hat die RS einen mechanischen Tacho, erzeugt kein Geschwindigkeitssignal und PIN 10 ist gar nicht belegt.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

kboe
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 00:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von kboe » Do 20. Apr 2017, 20:52

Dass meine einen mechanischen Tacho hat ist mir klar. ( hab schließlich schon die Welle gewechselt :mrgreen: )
Was ich mir bisher aus diversen Recherchen angelesen habe, scheint die S das Tachosignal elektronisch zu gewinnen von einem Ring am Hinterrad, der dem ABS Ring an anderen Modellen sehr ähnlich schaut...

Ein Schelm, wer denkt, dass BMW hier schon vorhandene Hardware für ein 2. System mitnutzt.
Tatsache ist, meine hat ABS und daher auch ein elektronisch vorhandenes Geschwindigkeitssignal ( und natürlich somit auch ein Wegsignal )

Wie ich das ABS Signal abgreife, weiß ich noch nicht genau. Die vorhandenen Sensoren anzuzapfen erscheint mir ein wenig riskant.
Schlimmstenfalls müsste man einen 2. Sensor montieren.

Es wär halt interessant, ob das Blinkerrelais die automatische Rückstellung tatsächlich schon mit eingebaut hat und dafür nur an Pin 10 mit Impulsen versorgt werden muss.......

Könnte man mit einem Funktionsgenerator ja mal ausprobieren. Ist halt ein wenig Aufwand...

Gruß
kboe

teileklaus
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 19:51
Modell: R1200R 2008
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von teileklaus » Do 20. Apr 2017, 22:25

ich hab einen neuen Umbausatz für das Blinkerrelais liegen, also fertige Platine mit Anschlussplan und farbigen Strippen, der kann sogar weiterblinken wenn man steht und zählt erst weiter zurück, wenn man abbiegt also keine Kupplung gezogen ist. Ist programierbar usw..
Blinkrelais ausbauen das Ding reinlöten, eine Brücke muss glaub ich aufgetrennt werden. Aber das steht alles beschrieben.
Hab mich nicht dran gemacht und jetzt hab ich die 12 er, die selbst abschaltet.
Der Hersteller hat mir die Beschreibung geschickt ist also komplett und funktioniert auch bei vielen Leuten
viel Grüße, Klaus

teileklaus
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 19:51
Modell: R1200R 2008
Wohnort: 748xx Mosbach/ Baden

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von teileklaus » Do 20. Apr 2017, 22:33

viel Grüße, Klaus

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1869
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von gerd_ » Fr 21. Apr 2017, 00:49

Hi
kboe hat geschrieben:
Do 20. Apr 2017, 20:52
Dass meine einen mechanischen Tacho hat ist mir klar. ( hab schließlich schon die Welle gewechselt :mrgreen: )
Du warst auch nicht gemeint
kboe hat geschrieben:
Do 20. Apr 2017, 20:52
Tatsache ist, meine hat ABS und daher auch ein elektronisch vorhandenes Geschwindigkeitssignal ( und natürlich somit auch ein Wegsignal )
Nö, es ist erst mal nur eine geschwindigkeitsabhängige Frequenz
kboe hat geschrieben:
Do 20. Apr 2017, 20:52
Wie ich das ABS Signal abgreife, weiß ich noch nicht genau. Die vorhandenen Sensoren anzuzapfen erscheint mir ein wenig riskant.
Schlimmstenfalls müsste man einen 2. Sensor montieren.
Das Abgreifen ist nicht das Problem. Aber was willst Du mit einer variierenden, sinusähnlichen Frequenz, noch dazu mit unsteter Amplitude?
kboe hat geschrieben:
Do 20. Apr 2017, 20:52
Es wär halt interessant, ob das Blinkerrelais die automatische Rückstellung tatsächlich schon mit eingebaut hat und dafür nur an Pin 10 mit Impulsen versorgt werden muss.......
Natürlich ist das mit eingebaut. Es braucht nur einen Tastimpuls gegen Masse.
Der wird bei der "S" von deren Tachoeinheit (km-Zähler) erzeugt. Diese kennt sowohl Strecke wie auch Zeit und das Ganze funktioniert auch schon mit dem ABS II.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

kboe
Beiträge: 113
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 00:16
Modell: R 1100 RS Bj. 1993
Wohnort: Nähe Wien

Re: nochmal LED-Blinker

Beitrag von kboe » Fr 21. Apr 2017, 19:06

hallo Gerd,
so wie du das ganze beschreibst, macht es Sinn.
das Relais hat keine automatische Rückstellung, weil es dafür ja den Tasteingang hat.
Es wär halt schön, und angesichts des high-tech aufgebauten Blinkerrelais ja auch möglich gewesen, dass dieses selber die ankommende Frequenz sowohl nach Zeit und Weg auswertet. Dass diese Auswertung aber in der Tachoeinheit stattfindet ist auch logisch....


Gruß
kboe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder