Erledigt

Alle anderen Themen...
der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » Fr 25. Jan 2019, 11:01

hat sich erledigt.

Stephan

Benutzeravatar
Raubritter
Beiträge: 1201
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 00:30
Modell: alter Sack
Wohnort: am Bodensee

Re: Erledigt

Beitrag von Raubritter » Fr 25. Jan 2019, 20:19

Was denn?
Nein, ich bin nicht neugierig

Moench
Beiträge: 21
Registriert: Fr 18. Jan 2019, 19:58

Re: Erledigt

Beitrag von Moench » Sa 26. Jan 2019, 01:53

der niederrheiner hat geschrieben:
Fr 25. Jan 2019, 11:01
hat sich erledigt.

Stephan
42
Grüße
Günter

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » Sa 26. Jan 2019, 13:34

Hier wird gerade darüber diskutiert, was passiert wenn jemand verschwindet. Ein Arbeitskollege ist letzte Woche nicht zur Arbeit erschienen. Sein PKW wurde ordentlich geparkt auf dem Weg zur Arbeit aufgefunden. Ich sag jetzt mal, es gibt keine offensichtlichen Hinweise auf ein Tötungsdelikt oder so.

Wie geht das weiter? Wenn er jetzt der alleinige Inhaber des "Famlienkontos" war. Seine Anverwandte hat vielleicht eine Vollmacht.

Aber die ist ja zumindest schnell bei einem Sterbesfall ungültig. Da ist die Spasskasse schnell zur Hand mit einer Sperrung. Nur, hier ist jemand weg. . .


Stephan

Moench
Beiträge: 21
Registriert: Fr 18. Jan 2019, 19:58

Re: Erledigt

Beitrag von Moench » Sa 26. Jan 2019, 16:03

Hinzu kommt bei dem geparkten Fahrzeug wird irgendwann auch die Vorführung beim TÜV gefordert.

An alle mit Partner der/die schon ein eigenes Konto haben, schreibt es um auf Gemeinschaftskonto. Da kann dann wenigstens der Saldo ausgeglichen werden.
Grüße
Günter

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » Sa 26. Jan 2019, 17:57

Und alle ohne Trauschein und völlig allein Lebende, organisiert euch einen vertrauenswürdigen Menschen, dem ihr eure Vollmacht (Notar!) gebt. . .

Nachdem mich vor drei Jahren ein 10to Kettenzug um anderthalb Meter verfehlt hat, war das mein erster Gang, als ich aus Korsika zurück war.


Stephan

backsbunny
Beiträge: 121
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 04:35
Modell: BMW R 1150 R Bj. 2003, 60.000 km
Wohnort: Essen

Re: Erledigt

Beitrag von backsbunny » Sa 26. Jan 2019, 18:35

Jeder Motorradfahrer sollte eine Vorsorgevollmacht, eine Patientenverfügung, ggf. einen Organspendeausweis deponiert haben und einige Telefonnummern bei sich tragen, die Hinweise darauf geben, wo und bei wem das Zeugs liegt.
Als ehemaliger Mitarbeiter einer Notaufnahme weiß ich, wovon ich schreibe.

Dann ist es erledigt!

Christian.

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » Sa 26. Jan 2019, 22:14

Statt „Motorradfahrer" kannste ruhig jeden nicht-verheirateten allein lebenden Menschen schreiben.


Stephan

backsbunny
Beiträge: 121
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 04:35
Modell: BMW R 1150 R Bj. 2003, 60.000 km
Wohnort: Essen

Re: Erledigt

Beitrag von backsbunny » So 27. Jan 2019, 09:01

Eigentlich "Alle".

Christian.

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » So 27. Jan 2019, 12:45

Jep.

Hab mal alle Sachen zusammengesucht, die mit zur Dragon Rally nach Wales, sollen. Von wg Alleinreisen. . .


Stephan

Moench
Beiträge: 21
Registriert: Fr 18. Jan 2019, 19:58

Re: Erledigt

Beitrag von Moench » So 27. Jan 2019, 17:29

der niederrheiner hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 17:57
Und alle ohne Trauschein und völlig allein Lebende, organisiert euch einen vertrauenswürdigen Menschen, dem ihr eure Vollmacht (Notar!) gebt. . .

Nachdem mich vor drei Jahren ein 10to Kettenzug um anderthalb Meter verfehlt hat, war das mein erster Gang, als ich aus Korsika zurück war.


Stephan
Ich bin der Meinung, dass dies nicht so wichtig ist, denn wann verfehlt einen in Korsika schon mal ein 10to-Kettenzug. Außerdem, sollte er mich wirklich nachhaltig niedermachen muß ich doch mit dem Ergebnis nicht mehr leben - als völlig allein lebender - oder?
Grüße
Günter

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » So 27. Jan 2019, 22:12

Tja, dann isses egal. Aber wenn du nur gebrochene Knochen hast, dann wird's interessant. . .


Stephan

Benutzeravatar
Raubritter
Beiträge: 1201
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 00:30
Modell: alter Sack
Wohnort: am Bodensee

Re: Erledigt

Beitrag von Raubritter » Mo 28. Jan 2019, 23:48

Moench hat geschrieben:
So 27. Jan 2019, 17:29


Ich bin der Meinung, dass dies nicht so wichtig ist, denn wann verfehlt einen in Korsika schon mal ein 10to-Kettenzug. Außerdem, sollte er mich wirklich nachhaltig niedermachen muß ich doch mit dem Ergebnis nicht mehr leben - als völlig allein lebender - oder?
Wenn Jeder an sich selbst denkt, dann ist auch an Jeden gedacht..... :lol:
Aber Du irrst Dich. Egal ob es ein Kettenzug ist oder ein Kettenfahrzeug, welches Deinen Vorwärtsdrang auf dem Moped negativ beeinflusst hat: Irgendjemand muss die Sauerrei wegräumen. o.k. - dafür gibt es Profis.
Und wenn Du den Panzer überlebst und im Koma liegst? Dann wird ein Betreuer vom Gericht bestimmt, der dann über Dich, Deinen Aufenthaltsort, Deine Behandlung bestimmt. Keine Sorge, die meinen es alle gut mit Dir und wissen genau, was Du hättest wollen in so einem Fall. :oops:
Übrigens: der beste Freund ist hilflos ohne Vollmacht. Heutzutage bekommt der von den Ärzten keinerlei Auskünfte (Datenschutz lässt grüßen), was selbst einer Ehefrau ohne Vollmacht passieren kann.
Ich wünsche Dir, dass Du noch ganz lange gesund und fit bleibst und nie auf die Hilfe von Anderen angewiesen bist.

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » Di 29. Jan 2019, 17:45

Das mit dem "keine Infos an Nicht-Verwandte", war aber schon eigentlich immer so. Und auch, das Ärzte über die "Patienten-Verfügungen" die man sich im iNet so ausdrucken kann, höchstens als Merkzettel brauchen. Das Gerücht gibt es auch schon länger.

Ich seh' das wie'ne Feuer/Haftpflichtversicherung. Hat man, will man aber nie nutzen. . .

Übrigens, den verschwundenen Kollegen hat man in Hamburg wiedergefunden. Unversehrt, wie man so schön sagt. Vom Verhalten, würde ich als Ferndiagnose "Burn-Out" feststellen.


Stephan

Benutzeravatar
Raubritter
Beiträge: 1201
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 00:30
Modell: alter Sack
Wohnort: am Bodensee

Re: Erledigt

Beitrag von Raubritter » Di 29. Jan 2019, 17:51

der niederrheiner hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 17:45
Das mit dem "keine Infos an Nicht-Verwandte", war aber schon eigentlich immer so. Und auch, das Ärzte über die "Patienten-Verfügungen" die man sich im iNet so ausdrucken kann, höchstens als Merkzettel brauchen. Das Gerücht gibt es auch schon länger.
spätestens wenn Grundbesitz / Eigentumswohnung vorhanden ist, hilft nur eine notarielle Vollmacht
Ich seh' das wie'ne Feuer/Haftpflichtversicherung. Hat man, will man aber nie nutzen. . .

Übrigens, den verschwundenen Kollegen hat man in Hamburg wiedergefunden. Unversehrt, wie man so schön sagt. Vom Verhalten, würde ich als Ferndiagnose "Burn-Out" feststellen.
DAS beruhigt mich. :)

Stephan

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » Di 5. Feb 2019, 21:24

Mann, Mann, Mann, ich bin feddisch (erledigt!). . .

Was ist passiert? Das Gespann, mit dem ich am Donnerstag Richtung Dragon Rally in Wales, starten wollte, schwächelt etwas mit der Batterie. Gut, das ich nach vier Wochen das Gespann, 1150er ADV, nur mittels Starthilfe-Booster starten konnte, war jetzt nicht direkt verdächtig. Aber nach einer längeren Runde am Samstag, hab ich heute nur 12,3V messen können. Dat is bisken wenig. . .

Neue Batterie besorgt, Spitzzange in Griffweite gelegt und die Spritleitungen geöffnet. Vom letzten Batterietasuch, an der Solo ADV, hab ich ja noch eine neue gerade Verbindung da liegen.

Blöd nur das dann die Abgewinkelte gebrochen ist. Dank Spitzzange in Griffweite, konnte ich eine größere Überschwemmung verhindern. Mein Schrauber könnte mir bis Mittwochmittag das Verbindungsstück zwar besorgen. Da aber der Tank natürlich mit 30L Sprit voll ist, ist der Austausch nicht so einfach.

Lange Rede, kurzer Sinn. Mittwoch Mittag ab nach Hause. Den Solo-Tank (30L!) abbauen. Spitzzange in Griffweite. Hoffentlich bleibt da jetzt alles heile, und auf das Gespann stecken. Denn den beschädigten leer fahren und später tauschen, geht bei der Solo wohl besser. Die kann ich dann nach Links ablegen und komme Rechts relativ einfach dran.


Edith meldet: erledigt. Ohne einen Tank fallen zulassen oder das Kreuz zu verrenken. Ich werde den Verbindungsspritschlauch min. 5cm länger machen. Rechts ist jetzt nicht die ideale Seite beim Gespann.

Stephan

Clow31
Beiträge: 26
Registriert: Do 12. Okt 2017, 12:12

Re: Erledigt

Beitrag von Clow31 » Di 12. Feb 2019, 13:30

Hallo Stephan. Ist jetzt alles wieder in Ordnung?

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » Di 12. Feb 2019, 17:48

Danke der Nachfrage. Mein Kreuz hat die Aktion wohl doch notiert. 22,5L Sprit plus Blechtank gleich gut 30kg.

Bummele gerade durch Englands Süden Richtung Folkstone. Den defekten Anschluss wechsel ich erst wenn der Tank auf der Solo leergefahren ist. Respektive ich pump den um.


Stephan

Moench
Beiträge: 21
Registriert: Fr 18. Jan 2019, 19:58

Re: Erledigt

Beitrag von Moench » Fr 1. Mär 2019, 21:15

Wir haben jetzt Gott sei Dank auch was erledigt - Kreditkarte immer in Griffweite.

2 1250er sind jetzt die unseren. Fahren schön, aber wir müssen glaube ich mal nach Nordhorn.
Grüße
Günter

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » Mo 4. Mär 2019, 17:12

Ich glaub ich brech' zusammen. War vorige Woche westlich von Paris. Auf dem Weg dorthin, kurz bei TT-West angehalten. Zwei Schnellverschlüsse in Metall und eine Rammountkugel, besorgt.

Auch ist der 30L Tank fast komplett leer. Ohne die Garage zu fluten. Die Verbindungsteile in Abgewinkelt im iNetz besorgt.

Als ich alles Samstag montieren wollte, zum einen bemerkt, das beim Verbindungsschlauch wohl kleinere "Einohrschellen" benötigt werden, als bei den Schläuchen, welche direkt zu der Einspritzung führen. Zum anderen find' ich die Teile, welche ich in Aachen besorgt hab, nicht mehr wieder. Die Abgewinkelten Teile liegen vor mir. Die BMW Teile nicht.

Ich weiß, das ich die hab. Rechnung liegt vor. Aber ich find' die nicht mehr. . .


Ich bin erledigt!


Stephan

Benutzeravatar
Raubritter
Beiträge: 1201
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 00:30
Modell: alter Sack
Wohnort: am Bodensee

Re: Erledigt

Beitrag von Raubritter » Mo 4. Mär 2019, 18:10

Bei solchen Verlusten hilft es bei mir meistens wenn ich mich auf das WC setze, was lese und hinterher mir in Ruhe und erleichtert nochmals überlege, wo die vermissten Teile zuletzt waren.
Oder ich frage meine Frau... die weiß alles.
Frohes Suchen am Rosenmontag!

Benutzeravatar
Buetti
Beiträge: 433
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 23:18
Modell: R1150R
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Erledigt

Beitrag von Buetti » Mo 4. Mär 2019, 21:53

Raubritter hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 18:10
Bei solchen Verlusten hilft es bei mir meistens wenn ich mich auf das WC setze...
Bei mir hilft da auch noch zusätzlich eine Zigarette dabei :)


Raubritter hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 18:10
Oder ich frage meine Frau... die weiß alles.
Bei meinen technischen Verlusten ist sie meistens aussen vor :mrgreen:
Das Niveau mancher Menschen ist so tief,das man
da noch eine Kellerwohnung drüber bauen könnte...



Grüße aus Ffm-Sachsenhausen
Stefan

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » Mo 18. Mär 2019, 15:30

Auch das Vermissten-Problem ist erledigt (ich weiß, man soll nicht immer "Problem" schreiben). Da mich derzeit mein altes 2V Gespann mit Zündaussetzern bei 4.000RPM*, ärgert, hab ich am Sonntag den Tank runter und allen Kontakten nochmal genau auf's Blech geschaut. Natürlich keinen rauchenden Colt gefunden. Aber immerhin die beiden vemissten Schnellkupplungen und den Rammounthalter.

Der Tank vom Gespann ist bis auf 2 Balken, leer gefahren. Die nachzuliefernde Schnellkupplung für die ADV-Tankbacken ist auf'm Weg. Da hab ich das leidlich trockene Wetter am WE genutzt und Gepsann und Solos umgeparkt. . .


*deswegen hab ich Dienstag einen Termin mit meinem Spezi. Wir wollen im Fahrbetrieb mittels kontaklosem Drehzahlmesser, versuchen festzustellen, welche Zündspule spinnt.



Falls jemand die RP liest, das war unsere Kantine, die letzten Dienstag in Rheydt abgefackelt wurde.


Stephan

Clow31
Beiträge: 26
Registriert: Do 12. Okt 2017, 12:12

Re: Erledigt

Beitrag von Clow31 » Mi 27. Mär 2019, 15:36

Wurde jemand verletzt?

der niederrheiner
Beiträge: 676
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: Erledigt

Beitrag von der niederrheiner » Mi 27. Mär 2019, 22:04

Nein. Das Feuer brach aus, bevor die ersten Gäste von Auswärts dort eintraffen. Da da auch einige Ehemalige bei sind, weiß ich, da hätte es im Ernstfall der ein oder andere nicht geschafft. . .

Mal sehen, wie lange es dauert, bis man das großflächig aufräumt.


Stephan

Antworten