Fotos aus Mexiko

Alle anderen Themen...
Benutzeravatar
Raubritter
Beiträge: 914
Registriert: So 22. Jul 2012, 23:30
Modell: alter Sack
Wohnort: am Bodensee

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von Raubritter » Mo 23. Jan 2017, 14:32

Goil !!! links der Stall mit der Krippe, die Heiligen Drei Könige sind mit dem Bike da und die
BMW wird vom Stern in göttliches Licht getaucht !!!!

Deine Fotos sind echt immer sehenswert. :flower:

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Mo 30. Jan 2017, 16:30

Gestern ging es ins rund 150km entfernte San Blas, welches ein wichtiger Hafen während der spanischen Eroberung war. Deswegen wurde auch auf dem einzigen Hügel eine Festung gebaut, die wir gestern besuchten.

Kurzer Stopp damit die Nachzügler aufschliessen:
Bild

In San Blas ein leichtes "Frühstück". Das Schildchen im Hintergrund sagt: Die Ecke der Betrunkenen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Eine Kirchenruine gibt es da auch:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Danach ging es zurück zum Strand Platanitos (=kleine Bananen). Dort gibt es den besten gegrillten Fisch, den ich kenne. Dort lag ein Krabbenfischer vor Anker.
Bild
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Benutzeravatar
Raubritter
Beiträge: 914
Registriert: So 22. Jul 2012, 23:30
Modell: alter Sack
Wohnort: am Bodensee

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von Raubritter » Di 31. Jan 2017, 18:14

toll, toll, toll !
Was ich vermisse..... Fotos von den bei Euch offensichtlich obligatorischen Bieren.... Ihr werdet doch nicht krank oder abstinent sein?
Oder was war in den roten Dosen auf dem zweiten Foto`?

Die Drehlafetten in der Festung haben mich ganz stark an die Batteria Vettor Pisani auf der Halbinsel Cavallino-Treporti erinnert. Sehr ähnliche Anlage.

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Di 31. Jan 2017, 18:28

Rote Bierdosen der Marke "Victoria". 8-)
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Benutzeravatar
Raubritter
Beiträge: 914
Registriert: So 22. Jul 2012, 23:30
Modell: alter Sack
Wohnort: am Bodensee

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von Raubritter » Di 31. Jan 2017, 22:13

boah, gottseidank !!! Ihr seid gesund.... alles im katholischen Bereich.

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Mo 6. Feb 2017, 17:31

Bild
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 1514
Registriert: Do 19. Jul 2012, 13:34
Wohnort: zw. Harz und Weserbergland

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von Angie » So 12. Feb 2017, 10:28

Booaaahh, weiß du eigentlich, dass du jedesmal Fotos postest, die bei uns im Urlaubsreisealbum liegen würden!!!!
Und für dich ist es mal eine Sonntagsnachmittagstour........
:? :? :? :shock:
:thumb: :thumb: :thumb: :flower:
Grüßlies Angie
hex-hex

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Mo 13. Feb 2017, 14:05

Gestern 'ne Runde zum Stausee gedreht. Tagsüber ist es schon fast wieder zu warm für Leder, obwohl erst Februar ist. Werde wohl bald wieder auf Textil wechseln. Auf dem Hinweg hab ich um ein Haar einen Vogel weggeköpft, Kamikazatiefflieger.
Das ein tacho ungenau ist, wissen wir ja alle. Ich fahre meist 120-140km/h auf langweiligen Geraden, da es auf der Kuh keinen Mehrspass bringt, schneller zu fahren. EInmal hab ich 180km/h auf meinem Tacho gehabt und ein Kumpel mit 'ner älteren CBR der mit mir fuhr, meinte sein Tacho hätte 190 angezeigt. Ist ja nicht viel Unterschied. Gestern jedoch habe ich laut meinem Tacho maximal 140-150km/h gefahren. Auf dem Hinweg meinte der Hayabusakumpel wir hätten 160km/h drauf gehabt. Geht ja auch noch. Dann jedoch auf dem Rückweg hatte ich laut meinem Tacho nie mehr als 140km/h drauf, doch meinte der Kumpel wir wären mit 180 unterwegs gewesen. Das halte ich ja doch für einen sehr grossen Unterschied. Geht der analoge Tacho meiner GS genauer oder gar hinterher? Geht der digitale Hayabusatacho viel vor? Oder ist einer der Tachos einfach zu träge und kurze Sprints werden nicht richtig angezeigt? Was meint ihr? Gibt es günstige GPS Tachos, die man mal einfach zusätzlich am Lenker befestigen kann, um das zu prüfen?

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 1514
Registriert: Do 19. Jul 2012, 13:34
Wohnort: zw. Harz und Weserbergland

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von Angie » Mo 13. Feb 2017, 16:13

kasapv hat geschrieben:
Mo 13. Feb 2017, 14:05
...
Bild
...
Also hier wüsste ich ja ganz genau, welches Mopped ich greifen würde!!! Ohne, dass ich jetzt im GS forum schreibe :roll: :thumb:
Grüßlies Angie
hex-hex

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Mo 13. Feb 2017, 16:50

Die Hayabusa hat schon ihre schönen Seiten. Da ist diese super sanfte, gut dosierbare Gasannahme. Dann hat sie das starke Drehmoment in jeder Drehzahl mit dem Schub der einfach Spass macht. Gute gepolsterte und breite Sitzkissen. "Bequeme" Sitzposition, jedenfalls wenn man an Supersportler gewöhnt ist. Das Gewicht pflanzt diese mächtige Maschine schön auf die Strasse und einmal in Kurvenlage, fährt sie die gewählte Linie wie auf Schienen. Und seit 2013 hat sie sogar funktionierende Bremsen. :lol:
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Mo 20. Feb 2017, 13:48

Gestern war ein Ausflug nach Tehuamixtle geplant. Überraschenderweise begann der Tag mit Regen, mitten im Februar. Während die Kumpels eher unschlüssig waren, warteten wir eine weitere Stunde. Der Regen hörte mal auf, fing dann aber wieder an, mal als Nieselregen, mal als richtiger Regen. Himmel war völlig bedeckt und die Berge nicht zu sehen. Meine Holde und ich beschlossen dann, mit dem Mopped erstmal frühstücken zu fahren. Danach könnten wir ja weiter sehen. Wir trafen noch 2 Kumpels beim Frühstück, aber die animierten sich bei dem Wetter nicht zum Moppedfahren. Es wurde etwas besser, während des Frühstücks. Man sah ein Loch in der Wolkendecke und dann kamen auch die Berge langsam zum Vorschein. Überrascht war ich, dass meine Holde trotz der 30km Nassfahrt weiterhin Lust hatte, Mopped zu fahren. Also beschlossen wir, alleine die Tour zu machen. Die anschliessenden 50km in die Berge wurden nur noch selten mit ein paar Tropfen Regen begleitet. Von da dann Richtung Küste weitere 43km. Aufgrund fehlender Strassenschilder sind wir erstmal 10km in die falsche Richtung gefahren, bis wir einen Dörfler zu Pferd fragen konnten. Muss dazu sagen, dass die Strassen zwar mittlerweile geteert sind, aber Mobilfunknetz gibt es in der Wildniss da immer noch nicht und Verkehr ist recht selten. Wenn man also alleine unterwegs ist, sollte das Mopped schon in Schuss sein. Auf dem Weg haben Aasgeier noch eine Kuh verspeist. Von den Bergen zur Küste hat es nicht mehr geregnet. Der restliche Tag war trocken, bis auf ein paar Bierchen beim Essen. Wir waren beide begeistert vom Tripp und werden sicherlich mal für ein Wochenende hinfahren.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Mo 27. Feb 2017, 19:14

Gestern gings auf den Berg, und zwar bis zum Gipfel. Erstmal in La Estancia gefrühstückt und dann ging es nach San Sebastian del Oeste rauf und von dort 9km bis zum Gipfel der Bufa in 2.411m Höhe. Man hat ja eine Reiseenduro für Gelände/Strasse. Nur meine Holde und ich. Mein lieber Scholly, das war ein Ritt, den ich auch so nicht wiederholen werde. 225kg schwere Maschine mit 150kg Passagiergewicht war nicht die beste Wahl für den Gipfelsturm. Habe zum ersten Mal richtigen Gebrauch meiner Crossstiefel gemacht. Diese engen 180 Kehrtwendungen in schlechtem Gelände, mit einem Stiefel auf dem Boden, das Heck mit durchdrehendem Hinterrad ausbrechend und dabei gefühlvoll mit dem Gasgriff spielen, um die Maschine nicht ausgehen zu lassen und weiterhin Grip zu gewährleisten, der uns nach oben schob. Es war ein echtes Wunder, dass ich die Maschine nicht abgelegt habe. Ideal wäre eine 250er Crossmaschine ohne Sozia.
Dazu muss man wissen, dass es dort oben kein Mobilfunknetz gibt. Was auch immer passiert, kann ein echtes Problem werden. Daher war es relativ dumm da allein mit Freundin hochzureiten. Oben angekommen muss man noch 1km laufen, was in Crossstiefeln echt ein Genuss ist. Links eine Blase und rechts etwas Haut weggescheuert. Der "Spaziergang" war deshalb nicht so schlimm, weil ich so voll Adrenalin war, als wir oben parkten, dass meine Hände noch 'ne gute halbe Std. zitterten.
Irgendwann merke ich dann, dass ich die Bucht von Puerto Vallarta sah. Überrascht war ich dann den Smog zu sehen. Wir sind ja bei weitem keine Metropole wie Guadalajara oder Mexiko Stadt, man erkennt aber gerade auf dem Video deutlich den Smog genau über der Bucht. Dann erfreut euch mal an den Fotos, denn die haben echt Kraft gekostet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

360 Video
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Benutzeravatar
Raubritter
Beiträge: 914
Registriert: So 22. Jul 2012, 23:30
Modell: alter Sack
Wohnort: am Bodensee

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von Raubritter » Mo 27. Feb 2017, 23:24

Es fantástico, gracias :flower:

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Di 28. Feb 2017, 01:04

de nada :oops:
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Mo 6. Mär 2017, 14:08

Hier ein paar Bilder vom gestrigen Ausflug ins rund 90km entfernt gelegene Mascota.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1395
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 10:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von Mister Wu » Di 7. Mär 2017, 12:51

ich weiß nicht, aber irgendwie rufen diese Mexico pics leichte Depressionen bei mir hervor. :roll:
Ciao, Frank

Benutzeravatar
Raubritter
Beiträge: 914
Registriert: So 22. Jul 2012, 23:30
Modell: alter Sack
Wohnort: am Bodensee

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von Raubritter » Di 7. Mär 2017, 14:46

genau ! zum Brechen schön..... :z

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Mo 10. Apr 2017, 13:11

Gestern zum Stausee "Cajón de Peña" im Süden gefahren. Der Wasserspiegel ist momentan ziemlich niedrig, so dass alte Baumspitzen überall herausragen. Sind dann mit unserer Gelände-Strasse bis ans Wasser gefahren, um ein paar Fotos zu schiessen. Viel Spass.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Video 1: Das Essen haut ab

Video 2: Rundumblick
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Benutzeravatar
kasapv
Beiträge: 128
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 17:07
Modell: R1200GS Bj2005
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Fotos aus Mexiko

Beitrag von kasapv » Mo 24. Apr 2017, 17:39

Mittwoch gings ins 450km entfernt gelegene Mazatlan. Dort war Mittwoch bis Sonntag die alljährliche Moppedwoche. Das ist die Mutter aller Moppedfeten. Am Freitag bin ich mit 'nem Kumpel dann zum Aussichtspunkt des Espinazo del Diablos (Teufels Wirbelsäule) gefahren. Von den 150km (eine Strecke) sind 104km nur Kurven in alles Radien bis auf 2.400m Höhe. Das war die beste Strecke die ich je gefahren bin! Wirklich nur eine Aneinanderreihung von Kurven mit gutem Strassenbelag. Viel Spass mit den Bildern.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Tankstellen sind spärlich gesäht für Sportler mit kleinem Tank.
Bild

Video vom Aussichtspunkt

Bild
Nur weil du atmest, bedeutet das nicht, dass du lebst!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder