Warnung vor Öhlins Stoßdämpfer der Serie ttx36

Optisches und technisches Zubehör.
Antworten
Benutzeravatar
postmortal
Beiträge: 71
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 11:53
Modell: R 1100 GS
Wohnort: Köln

Warnung vor Öhlins Stoßdämpfer der Serie ttx36

Beitrag von postmortal » Di 2. Aug 2016, 13:34

​Defekter Stoßdämpfer mit gelöster Befestigung :o

Öffentliche Warnung des Kraftfahrtbundesamtes (KBA)
29.07.2016

Das KBA warnt in einer öffentlichen Mitteilung vor einem Ausfall beim Stoßdämpfertyp TTX36 des Herstellers Öhlins. Die Befestigungsmutter im Dämpferinneren kann sich lösen. Die Stoßdämpfer werden in Krafträdern verbaut.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor möglichen Gefahren durch eine nicht ausreichend angezogene Befestigungsmutter beim Stoßdämpfertyp TTX36 des Herstellers Öhlins Racing AB aus Schweden. Dies betrifft die Typen TTX36 RT, TTX36 MkII und TTX36 GP. Von außen ist nicht zu erkennen, ob ein Stoßdämpfer betroffen ist. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich eine Befestigungsmutter im Dämpferinneren löst und im ungünstigen Fall zum Auseinanderfallen des Dämpfers im Fahrbetrieb führt. Es besteht daher Lebensgefahr und betroffene Fahrzeuge bzw. Dämpfer sollten nicht benutzt werden.

Nicht alle Stoßdämpfer dieses Typs sind betroffen

Die betroffenen Artikel- und Seriennummern können auf der Internetseite http://www.recall.ohlins.eu geprüft werden. Die Artikelnummern und Seriennummern sind auf den Produkten eingeschlagen oder gelasert. Die betroffenen Stoßdämpfer wurden im Zeitraum 5. November 2013 bis 25. März 2015 produziert.

Rückruf läuft seit dem 25. März 2015

Seitens des Herstellers wurde bereits am 25. März 2015 ein Rückruf gestartet. Der Verbleib von 130 Stoßdämpfern des Nachrüstmarktes konnte jedoch nicht eindeutig geklärt werden.

Motorradfahrer tödlich verunglückt

Im Juli 2016 verunglückte der Fahrer eines Kraftrades in der Nähe von Steinitz. Aus zunächst ungeklärter Ursache kam er auf der Kreisstraße in Richtung Wartha ins Schlingern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Der schwer verletzte Kraftfahrer verstarb auf dem Weg ins Krankenhaus.

Bei der technischen Überprüfung des Kraftrades durch einen Sachverständigen wurde festgestellt, dass ein vom Rückruf betroffener Stoßdämpfer verbaut war. Im inneren des hinteren Zentralstoßdämpfers hatte sich die Befestigungsmutter der Kolbenstange gelöst.

Fahrzeug nicht mehr beherrschbar

Das Lösen der Befestigungsmutter führt dazu, dass die Wirkung des Dämpfers schlagartig ausfällt. Im ungünstigsten Fall ist das Fahrzeug nicht mehr beherrschbar.

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 2442
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:40

Re: Warnung vor Öhlins Stoßdämpfer der Serie ttx36

Beitrag von gerd_ » Di 2. Aug 2016, 17:33

Hi
Einerseits müsste zwar jeder selber wissen ob er ein derartiges Federbein fährt, andererseits wäre es sinnvoll, zumindest wenn man derartige Mengen tippt, auch zu erwähnen wo die Dinger reinpassen.
Nach meinen Recherchen gibt es kein TTX36RT sondern das Ding heisst TTx RT und passt bei der R1000RR
Ansonsten scheinen die Dinger nur bei der LC zu passen aber derartig hochpreisig zu sein, dass sie sich kaum jemand kauft bzw. die Käufer namentlich bekannt sein dürften.
http://recall.ohlins.eu/de/
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

Antworten