warme Bekleidung

Textil und Leder, Helme, Handschuhe usw..
Antworten
Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 709
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 20:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: graubünden

warme Bekleidung

Beitrag von stef24 » So 8. Nov 2015, 13:36

Tschau

Des ewigen Frierens in den Saisonrandzeiten überdrüssig, habe ich mich mit warmer Bekleidung befasst.
In der Unterwäsche thermo function TS500 von OVERHUES & SCHÜSSLER und dem Zweiteiler Nordkap von A-4-functional hoffte ich, fündig geworden zu sein.
Keine Ahnung, was mich in Tat und Wahrheit erwarten würdfe. Ein Blindkauf.
Um 20Uhr, hundemüde, nach 7Std Fahrt, nach dem Eindunkeln und bei 5°, immer noch ein wohliges Wärmegefühl.
Dazu gute Verabeitung und praxistaugliche Detaillösungen. Ein richtig guter Kauf.

Gruss, Stefan

Benutzeravatar
Mister Wu
Beiträge: 1436
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 10:01
Modell: R 1150 GS
Wohnort: Berlin, ganz links ;-)

Re: warme Bekleidung

Beitrag von Mister Wu » Mo 9. Nov 2015, 08:25

Wir hatten uns mal bei Arbeitskleidung umgesehen.
Da haben wir Merino-Unterzeug für meine Frau gekauft.
Ciao, Frank

manfred180161
Beiträge: 34
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 17:29

Re: warme Bekleidung

Beitrag von manfred180161 » Mo 9. Nov 2015, 19:32

Ich nutze die Ski-Unterwäsche. Hat man eh im Schrank, bringt Feuchtigkeit weg von der Haut und dadurch ein wärmeres Gefühl. Einwandfrei.

OK, Nordkap im Dezember steht (noch) nicht auf meiner Reiseplanung... :roll:

Benutzeravatar
stef24
Beiträge: 709
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 20:29
Modell: HP2 Enduro
Wohnort: graubünden

Re: warme Bekleidung

Beitrag von stef24 » Mo 9. Nov 2015, 20:37

@ Mister Wu. Genau das ist thermo function originär: Arbeitskleidung. Merino Wolle ist einfach genial.

Benutzeravatar
Pepo
Beiträge: 85
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 09:19
Modell: R850R

Re: warme Bekleidung

Beitrag von Pepo » Sa 12. Aug 2017, 22:35

Hallo Stefan,

Du trägst den A4 Nordkap in der Übergangszeit? Ich gehe darin kaputt, wenn es nicht deutlich unter Null Grad hat. Und wenn ich den an habe, muss ich schnellstens raus. Am besten hinge der in der ungeheizten Garage :D . Aber so ist das Wärmeempfinden halt unterschiedlich.
Grüße
Peter

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1992
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: warme Bekleidung

Beitrag von gerd_ » So 13. Aug 2017, 08:07

Hi
Da hab' ich den Anzug von TT. Ab etwa 20 Grad nur die Innenjacke. Falls es regnet wird es, dann mit Aussenjacke, warm. Etwas doof ist es wenn es tagsüber so 25 Grad hat und am Abend unter 20 Grad abkühlt. Da ist jedesmal "Jackengebastel" angesagt.
Drunter ein T-Shirt. Dieses bei weniger als 15..16 Grad langärmlig.
Ab 5 Grad mache ich mir Gedanken über "was Warmes" (Skiunterwäsche die ich beim Skifahren nie trug).
Die Beste meiner Frauen hat allerdings ein anderes Wärmeempfinden . . . Daher eine elektrisch heizbare Weste und Neoprenärmlinge aus der Hängegleiterszene (und sie tippt sich bei 5 Grad an die Stirn :-))
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

doppelQ
Beiträge: 376
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:07
Modell: R1100R x 2 und ein Reiskocher :-), F650GS in Pflege
Wohnort: Bergtheim

Re: warme Bekleidung

Beitrag von doppelQ » So 13. Aug 2017, 09:37

gerd_ hat geschrieben:
So 13. Aug 2017, 08:07
.......(und sie tippt sich bei 5 Grad an die Stirn :-))
...
Hilft das gegen die Kälte?
Vor oder nach dem Fahren anwenden?

:mrgreen:

SCNR

Fabian
grinder and paint makes me the welder i ain't

Benutzeravatar
gerd_
Beiträge: 1992
Registriert: So 17. Jun 2012, 19:40

Re: warme Bekleidung

Beitrag von gerd_ » So 13. Aug 2017, 15:21

Hi
Es hilft tasächlich gegen das Auskühlen (nicht gegen die Kälte). Tippt man schnell genug, so werden Finger und Stirn besser durchblutet und man (also ich bin zu langsam) kommt auf die Idee entweder Zuhause zu bleiben oder Bus, Bahn oder Auto zu nutzen. Sie hat damit Erfolg.
gerd
Vollkommenheit entsteht offenbar nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
Antoine de Saint=Exupéry

der niederrheiner
Beiträge: 270
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:46
Modell: BMW R75G/S

Re: warme Bekleidung

Beitrag von der niederrheiner » So 13. Aug 2017, 21:49

Pepo, jep. Es kommt allerdings auch darauf an, ob ich die Übergangszeit zuhause mitmache, mich also langsam umstellen kann. Oder ob ich von 40°+ in die kalte Republik heimkomme.

Auf jeden Fall schützt mich das Fahren in der Kälte, gegen Erkältungen. Mal hin&wieder 'n Schnupfen für zwei Tage . . .


Stephan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder