R1100RS Voderreifen einseitig abgefahren

Von Avon bis Pirelli.
Antworten
stetech
Beiträge: 2
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:59

R1100RS Voderreifen einseitig abgefahren

Beitrag von stetech » Sa 6. Okt 2018, 18:20

Grüß Gott Zusammen,
bei meiner R1100rs Bj. 1993 ist in Fahrtrichtung der Vorderradreifen auf der linken Hälfte wesentlich mehr abgefahren als auf der rechten Hälfte.
Wie kann das sein?

Liebe Grüße aus Töl
Stetech

seife
Beiträge: 89
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:14
Modell: R1100R '98, Suzuki GS500e '94, MZ ETZ125 '89
Wohnort: 02692

Re: R1100RS Voderreifen einseitig abgefahren

Beitrag von seife » Sa 6. Okt 2018, 21:33

Linkskurven kannst du besser einsehen und fährst die deswegen schneller / aggressiver, mit mehr Reinbremsen und so.
Gruß, Stefan

Maik
Beiträge: 34
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 15:33
Modell: R 1100RS BJ93

Re: R1100RS Voderreifen einseitig abgefahren

Beitrag von Maik » So 14. Okt 2018, 21:08

Hi,
welchen Reifen hast du auf dem Motorrad?
Ich habe nämlich gerade auf meiner RS das gleiche Problem. Bei mir ist es ein Michelin PR4.
Der hat sich links mehr abgefahren. Der Reifen hat jetzt ca.11000 km runter. Das Mopped wurde beim Kurvenfahren immer
störrischer. Die Michelin Reifen sind ja eigentlich eher agil in der Kurve. So etwas hatte ich auch noch nie.
An die Theorie mit einer bevorzugten Kurvenrichtung glaube ich eher nicht. Der Hinterreifen sieht auch ganz gleichmäßig aus.
Ich denke, es hat etwas mit der weicheren Gummimischung an den Reifenflanken zu tun. Das ist aber nur eine Vermutung.
Jedenfalls kommen jetzt wieder die guten alten Metzeler Z6 drauf.
Viele Grüße, Maik.

Antworten